DAX: Die ADL zeigt Stabilität

Beitragsdatum: 
20. Apr 2017
Liebe Leserinnen und Leser,
ohne Zweifel der DAX befindet sich in einem Aufwärtstrend. Die Frage ist jedoch, wie lange kann er in diesem Zustand bleiben. Ein grundlegendes Problem sind die politischen Einwirkungen. Momentan passiert so viel auf der Welt, dass zu jedem Augenblick, die Aktienbörsen einknicken könnten. Dieser bizarre Zustand hält jedoch schon sehr lange an, so dass man von einer Gewöhnung sprechen darf. So leicht lassen sich die Börsianer nicht mehr verunsichern.

Advance-Decline-Line
Bild: Tages-Chart des DAX mit Gesamtmarkt-Indikatoren
 
Hohe Stabilität im Markt
Der obere Chart zeigt den DAX mit einigen Gesamtmarktindikatoren. Der mittle Indikator zeigt die Advance-Decline-Line (ADL). Bei der ADL wird die Differenz der gestiegenen und gefallenden Aktien berechnet. Grundsätzlich gilt, dass jede Bewegung des Index vom Indikator bestätigt werden sollte. Fehlt die Bestätigung, bedeutet dies, dass die Mehrheit der Aktien ein anderes Verhalten zeigt.
Der Vergleich der ADL zum Kursverlauf deutet durchaus auf eine gewisse bearishe Divergenz hin, denn der Kursverlauf ist deutlich steiler.
Zeitgleich gibt es auch bei der Differenz zwischen den gestiegenen und gefallenen Aktien ein leicht negatives Bild. Somit ist das Gesamtbild leicht negativ. Wirklich beunruhigend ist das nicht, denn es handelt sich um eine seichte Korrektur, die bereits vom DAX mitgetragen wurde.
In den nächsten Wochen sollte der DAX einen neuen Anlauf auf seinen Jahreshöchstkurs nehmen und erst danach wird es interessant. In der nächsten Aufwärtsbewegung wird sich zeigen, ob die Börsianer noch an steigende Kurse glauben.

Fazit:
Der DAX bleibt in einem leicht bullishen Zustand. Über die vergangenen Monate hinweg gab es eine bemerkenswerte Robustheit. Daher würde es mich nicht wundern, wenn der DAX bis in den Sommer hinein, seinen Aufwärtstrend beibehalten kann.
 
Viel Erfolg wünscht Ihnen
Christian Lukas
 
www.Trading-Ideen.de
 

P.S.: Erfahren Sie alles über die Beziehung zwischen Kurs und Volumen im "Handbuch des Volumen-Tradings". Tiefes Marktverständnis, mit dem Sie Ihr Trading verbessern werden. Infos gibt es über die Webadresse.

Autoren: 
Christian Lukas