Palladium - Sind das die Vorboten des Crashs?

Beitragsdatum: 
19. Mai 2017

Edelmetallfans können in diesen Tagen wieder etwas aufatmen. Gold und Silber haben sich deutlich von ihren Mai-Tiefs erholt. Einzig Palladium als Spaßbremse entzieht sich der positiven Tendenz und gibt allein in dieser Woche zeitweise über 5% auf 756 USD nach. Seit den Jahreshochs Ende April sind es sogar schon über 8%. Die Marke von 800 USD wurde damit nun deutlichst gerissen. Folgt jetzt wirklich ein Crash?

Lesen Sie den vollständigen Text auf Goldseiten.de weiter.

Autoren: 
Robert Schröder