Berlin

Die markttechnische Bewertung des Trends (Kursverlauf)

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Steffen und Doris Richter
Hinweis: 
ACHTUNG - Der Vortrag beginnt bereits um 18:00 Uhr !!!
Datum: 
Don 18. Jun 2015 - 18:00 bis 21:00
Terminbeschreibung: 
  1     Der Preis und seine Bewertung
  2     Der Trend
  2.1  Trenddefinition nach Charles Dow
  2.2  Trendebenen – in sich verschachtelte Trends
  2.3  Der Zyklus – ebenfalls verschachtelt
  3     Bewegung und Korrektur
  3.1  Anfang und Ende eines Trends
  3.2  Wie viel Gewinn darf ich erwarten?
  4     Meine Richtungsebene (Großwetterlage)
  4.1  Kursverlaufsrichtung ermitteln
  4.2  3 Trendebenen Modell
  4.3  Wie finde ich meine Richtungsebene (Großwetterlage)?
  5     Taktische Einstiegsbereiche
  5.1  Vorm Einstieg die Stopp-Loss Festlegung
  5.2  1-2-3 die Frage des Punktes 2
  5.3  Einstieg am Ende einer Korrektur
  5.4  Einstieg in die laufende Korrektur
  6     Risiko-, Geld- und Positionsmanagement kurz gefasst



Wir, Doris und Steffen Richter, betreiben ein privates Webprojekt(www.trader.eu123.info), welches sich inhaltlich mit dem Online-Börsen-Handel und speziell mit der Markttechnik beschäftigt. Dabei gehen wir in der weiteren Vertiefung auf den Handel mit CFD und Forex ein. Das heißt, wir sprechen sehr deutlich die Sprache des privaten Traders, der sich seine Kenntnisse größten Teils selbst erarbeiten möchte.

Unsere Erfahrungen beginnen mit dem Jahr 2009. Zuerst haben wir selbst eine Lernphase durchlaufen, die alles andere als leicht und einfach war. Wir haben sehr viel Fachliteratur gelesen, Webinare besucht und letztendlich auch kostenpflichtige Seminare. Anfang 2013 wurde unser Trading profitabel. Wir arbeiten ohne jegliche Hilfsmittel im Chart und entscheiden unsere Handelspositionen ausschließlich nach Trendaufbau und gemäß unserem Risiko- und Positionsmanagement. Über allen gilt für uns die strikte Einhaltung des Grundsatzes der Beständigkeit und Duplizierbarkeit.



Regelung für Gäste und Interessierte:
Gegen Zahlung eines Kostenbeitrags von 30,- Euro und vorhergehender Anmeldung rm.berlin@vtad.de (link sends e-mail) sind Gäste herzlich willkommen. Gutscheine für eine einmalige kostenlose Teilnahme erhalten Sie auf Börsentagen, Messen oder auf schriftliche Anfrage beim Regionalmanager.

Rückblick - Ausblick - Gold - Ein nicht nur technischer interaktiver Vortrag

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Christoph Geyer
Datum: 
Don 16. Apr 2015 - 19:00 bis 21:00
Terminbeschreibung: 
Christoph Geyer, der stellvertretende Regionalmanager der VTAD
Regionalgruppe Frankfurt, zeigt wie der Deutsche Aktienmarkt im bald zur
Neige gehenden Jahr gelaufen ist und unterzieht seine Erwartung einer
kritischen Beurteilung. Dabei spielt sein vor einem Jahr veröffentlichter
Jahresausblick auf zyklischer Basis eine wichtige Rolle. Natürlich wird
Geyer auch auf die aktuelle Lage eingehen und einen ersten Ausblick auf 2015
wagen. Danach zeigt Geyer einige Fakten zum Gold, die so vielleicht noch
nicht jeder gesehen hat. Im letzten Teil der Veranstaltung analysiert Geyer
dann "auf Zuruf" die von Ihnen favorisierten Aktien oder Indices, seine
beliebte Live-Analyse. Dabei erklärt er, wie er zu den Schlussfolgerungen
bei den einzelnen Werten gelangt, ohne dabei eine Anlageempfehlung zu geben.

Als besonderes Thema hält Geyer noch eine Überraschung parat, die in den
kommenden Monaten, zumindest aber in den kommenden Jahren an Bedeutung und
damit an Investmentaufmerksamkeit gewinnen dürfte. Vielleicht der nächste
Kondratieff-Zyklus?  

Christoph Geyer ist seit über 30 Jahren im Bankgeschäft tätig und analysiert
Aktien, Märkte und Rohstoffe auf technischer Basis. Als Mitglied der
VTAD-Regionalgruppe Frankfurt hat er im Jahr 2009 den Abschluss für
Technische Analysten (CFTe Certified Financial Technician) erlangt. Seit
August 2011 ist er stellvertretender Regionalmanager und im Schulungsteam
der VTAD für die CFTe-Prüfungsvorbereitung. Er ist Mitautor des Fachbuches
"Praxishandbuch Börsentermingeschäfte". In der Commerzbank ist er für die
Technische Analyse im Privatkundengeschäft verantwortlich. In den
vergangenen Jahren konnte er nach den beiden 3. Rängen beim
TechnischenAnalystenAward (für 2009+2010) der Börsenzeitung im Jahr 2011 den
1. Platz erreichen. Er hält regelmäßig Vorträge, eigene Seminare und
Kundenveranstaltungen. Aktuelle Termine können Sie auf seiner Homepage
finden: www.christophgeyer.de (link is external)






Regelung für Gäste und Interessierte:
Gegen Zahlung eines Kostenbeitrags von 30,- Euro und vorhergehender Anmeldung rm.berlin@vtad.de (link sends e-mail) sind Gäste herzlich willkommen. Gutscheine für eine einmalige kostenlose Teilnahme erhalten Sie auf Börsentagen, Messen oder auf schriftliche Anfrage beim Regionalmanager.

AG Börsenhandel

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Marko Klingner
Hinweis: 
Teilnahme nur für angemeldete Mitglieder
Datum: 
Don 15. Jan 2015 - 17:00 bis 18:45
Terminbeschreibung: 
Thema:
1.    Markttechnik
1.1. Trendaufbau
1.2. Abgrenzung zwischen Bewegung und Korrektur
1.3. Markttechnische Einstiege
 
 
Alle Mitglieder der AG sind dazu eingeladen, sich einzubringen, ob mit Rat, ob mit Tat oder mit Kritik. Wer einen oder seinen eigenen Handelsansatz vorstellen möchte ist immer herzlich willkommen. Sollte der Bedarf bestehen, das bereits behandelte Themen erneut angesprochen werden sollen bzw. nur Teile davon, dann bitte ich um eine kurze Email und werde versuchen des Thema zeitgerecht einzubauen.
An den Meetings der AG Börsenhandel können alle aktiven Mitglieder der VTAD teilnehmen.

Das Beste aus drei Welten

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Nils Gajowiy
Datum: 
Die 24. Feb 2015 - 19:00 bis 21:00
Terminbeschreibung: 
Das Beste aus drei Welten
Welche Analysemethode ist die beste? Fundamentalanalyse, Technische Analyse, Sentimentanalyse - oder gar irgend eine andere?
Für praktizierende Trader und Investoren ist diese Frage eine rein theoretische. Jede Analysemethode hat ihre Vor- und Nachteile. Nils Gajowiy arbeitet seit zwölf Jahren als Trader und Investor. Er zeigt aus der Sicht eines Praktikers, wie es ihm gelingt, das Beste aus Fundamental-, Technischer und Sentimentanalyse zu einem profitablen Handelssystem zu verbinden.
   



Regelung für Gäste und Interessierte:
Gegen Zahlung eines Kostenbeitrags von 30,- Euro und vorhergehender Anmeldung rm.berlin@vtad.de (link sends e-mail) sind Gäste herzlich willkommen. Gutscheine für eine einmalige kostenlose Teilnahme erhalten Sie auf Börsentagen, Messen oder auf schriftliche Anfrage beim Regionalmanager.

Relative Stärke & Co.: Viele Fragen, noch mehr Antworten

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Jörg Göttert
Datum: 
Die 12. Mai 2015 - 19:00 bis 21:00
Terminbeschreibung: 
Relative Stärke & Co.: Viele Fragen, noch mehr Antworten
 
Thema heute Abend ist die Relative Stärke in all ihren Facetten (klassisch, im Vergleich zum Index und nach Levy) nebst Verfeinerungsmöglichkeiten. Wie kann ich Relative Stärke für mich nutzen und welche Börsenphasen kommen dafür in Frage? Welche Assets kann ich mit der Relativen Stärke
abgreifen? Wie lässt sich Relative Stärke verbinden mit der charttechnischen Vorgabe, eine Aktie möglichst nach Abschluss ihrer Bodenbildung zu kaufen?
 
Zur Einstimmung auf die Veranstaltung empfiehlt sich ein Blick auf die Seite www.relative-staerke.de, die einen komprimierten Überblick über das Thema gibt.
 
Dipl.-Volksw. Jörg Göttert ist Leiter der Düsseldorfer Gruppe des Vereins und führt ein Musterdepot, das über die Seite www.favoritenwechsel-invest.de erreichbar ist.

AG Börsenhandel

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Marko Klingner + Detlev Matthes
Hinweis: 
Teilnahme nur für angemeldete Mitglieder
Datum: 
Die 24. Feb 2015 - 17:00 bis 18:45
Terminbeschreibung: 
Thema:
1.   Trading nach Bill Williams
1.1. Fractals
1.2. Alligator / Gator
1.3. Accelerator / Awesome Oszillator
1.4. Einstiege und Kursziele
 
2.    Vorstellung AG “Automatisierter Handel”
2.1  Idee der AG
2.2 Themenvorstellung
 

Alle Mitglieder der AG sind dazu eingeladen, sich einzubringen, ob mit Rat, ob mit Tat oder mit Kritik. Wer einen oder seinen eigenen Handelsansatz vorstellen möchte ist immer herzlich willkommen. Sollte der Bedarf bestehen, das bereits behandelte Themen erneut angesprochen werden sollen bzw. nur Teile davon, dann bitte ich um eine kurze Email und werde versuchen des Thema zeitgerecht einzubauen.
An den Meetings der AG Börsenhandel können alle aktiven Mitglieder der VTAD teilnehmen.

Bericht aus Zürich von der 30. Internationalen Kapitalanlegertagung

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Daniel Haase
Datum: 
Don 19. Mär 2015 - 19:00
Terminbeschreibung: 
Daniel Haase  berichtet als Medienpartner der ZfU-Kapitalanlegertagung auf dem VTAD-Treffen über die aus seiner Sicht interessantesten Analysen, Prognosen und Investmentstrategien.

Daniel Haase (Jg. 1976, www.folgedemtrend.de )
  • Herausgeber der Trendfolger- & Pfadfinder-Briefe
  • Preisträger des VTAD Award 2009 (Auszeichnung für sein Trendfolge-Analyse- & Handelssystem)
  • seit 2010 Regionalmanager der VTAD Hamburg
  • Kolumnist u.a. für Smart Investor (München) und Finanz und Wirtschaft (Zürich)
  • seit 2014 Berater der GFA Vermögensverwaltung, Herbolzheim (Baden-Württemberg)

Bericht aus Zürich von der 30. Internationalen Kapitalanlegertagung:
 
Referenten aus Amerika:
  • Prof. Dr. Arthur B. Laffer, beriet u.a. Präsident Ronald Reagan und Margaret Thatcher
  • Frank Holmes, CEO und Chief Investment Officer von U.S. Global Investors
  • Brian Whitmer, Experte der technischen Analyse nach der Elliott Wave Methode, Redakteur von "The European Financial Forecast". Seine Analysen werden regelmäßig in den europäischen und US-Medien wie Yahoo! Finance und Fortune veröffentlicht
Referent aus Asien:
  • Dr. Marc Faber, Herausgeber des "The Gloom, Boom & Doom Report", renommierter Contrarian, welcher die Japan-Baisse, den Börsencrash 1987, die Asienkrise und das Platzen der Technologie-Blase 2000 prognostizierte
Referenten aus Europa:
  • Prof. Dr. Otmar Issing, Chefvolkswirt der Bundesbank (1990-98) und der Europäischen Zentralbank (1998-2006), Berater für Goldman Sachs
  • Felix W. Zulauf, Hedgefonds-Pionier mit Kultstatus und Mitglied des renommierten "Barron`s Round-Table"
  • Dr. Jens Ehrhard, Vermögensverwalter und Herausgeber der FINANZWOCHE
  • Prof. Dr. Klaus Wellershoff, Chefökonom der UBS (1997-2009), VR der Schindler Holding, Präs. d. Institute of Economics der Universität St. Gallen, CEO der Wellershoff & Partners Ltd., Zürich
  • Philipp Vorndran, Finanzmarkt-Stratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, zuvor u.a. CEO der Credit Suisse AM Deutschland
  • Prof. Thorsten Polleit,  Honorarprofessor an der Frankfurt School of Finance, Chefvolkswirt der Degussa Goldhandel, zuvor 12 Jahre als Chefökonom Barclays Capital (D)
  • Chris Zwermann, freier Finanzmarktanalyst, zuvor u.a. bei Chase Manhattan, Hanover Trust, Schweizer Bankverein, Sal. Oppenheim
  • Antoinette Hunziker-Ebneter, ehem. Vorsitzende der Schweizer Börse
  • Eugen Keller & Sebastian Sachs, Devisen- und Rentenstrategen beim Bankhaus Metzler
  • Rolf Elgeti, Vorstandsvors. TAG Immobilien
  • Uwe Bergold, Goldminenfondsmanager
  • Gerard Lyons, ökonomischer Chefberater von Boris Johnson, dem Bürgermeister von London, zuvor u.a. als Chefökonom bei Standard Chartered, Chase Manhattan, DKB und Schweizerischem Bankverein
  • Andreas Zumach, freier Journalist, Schwerpunkt: internationale Konflike, Sicherheitspolitik sowie Weltwirtschaft und -handel
 

Regelung für Gäste und Interessierte:
Gegen Zahlung eines Kostenbeitrags von 30,- Euro und vorhergehender Anmeldung rm.berlin@vtad.de (link sends e-mail) sind Gäste herzlich willkommen. Gutscheine für eine einmalige kostenlose Teilnahme erhalten Sie auf Börsentagen, Messen oder auf schriftliche Anfrage beim Regionalmanager.

MIT AKTIEN GELD VERDIENEN kann so einfach sein!

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Uwe Troche
Datum: 
Don 15. Jan 2015 - 19:00
Terminbeschreibung: 
Viele sicherheitsorientierte Privatanleger haben in der Vergangenheit ihre für die Zukunft notwendige Anlage-Rendite mit festverzinsten Geldwertanlagen erwirtschaftet.
Aktuell, hat mit dem Einzug der NIEDRIGZINSPOLITIK diese Anlagephilosophie ausgedient!
Daraus sind für den Privatanleger nachfolgende Probleme entstanden:
  • der Privatanleger bleibt auf seinen unrentablen Geldwertanlagen sitzen
  • die für die Renditeerwirtschaftung eigentlich notwendige Anlage(Lebens-)zeit verstreicht ungenutzt und ständig!
  • die Inflation enteignet den Privatanleger während dieser Zeit schleichend und ständig!
  • Die Gefahr steigt, dass sich Privatanleger an scheinbar rentablen, aber dabei dubiosen und riskanten Kapitalanlagen beteiligen und dabei Geld verlieren!
  • die Unsicherheit und das Misstrauen des Privatanlegers gegenüber jeglichen Finanzdienstleistern steigt zu Recht – es entsteht eine Anlagelähmung!
Die Lösung für den Privatanleger besteht darin:
  • einfache und verständliche Kapitalanlagen nach dem Motto zu finden: „Keep it simple“ und „do it yourself“, damit er wieder sein Geld eigenständig arbeiten lassen kann!
  • einfache und verständliche Kapitalanlage und Vorgehensweisen mit dem Ziel zu finden, eigenständig, unaufgeregt, dauerhaft  und zeitnah die für die Zukunft notwendige Anlage-Rendite verlässlich zu erwirtschaften
  • dass er mit seiner Kapitalanlage wieder „ruhig schlafen“ kann!  
Die vom Referenten dazu entwickelte Handelsstrategie wurde in einem 10 jährigen Backtest geprüft. Dabei stellte sich heraus, dass ca. 95% aller Investments mit einem deutlichen Gewinn abgeschlossen werden konnten.

Der Referent, Uwe Troche, arbeitete nach dem Studium an der TU Dresden insgesamt 20 Jahre im Finanzwesen, vorwiegend als Direktor in der Mitarbeiteraus- und -weiterbildung. Während dieser Zeit erwarb er an der bbw Berlin Brandenburg den Finanzwirt (CoB).
Im Jahre 2013 gründete er den bundesweitet tätigen Informationsdienst „Selfmade-Invest“ www.selfmade-invest.de . Kontakt über: info@selfmade-invest.de

Einführung in die Technische Analyse

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Marko Klingner
Hinweis: 
Für alle Mitglieder und angemeldeten Gäste frei zugänglich
Datum: 
Mon 17. Nov 2014 - 17:00
Terminbeschreibung: 
Die VTAD - Regionalgruppe Berlin bietet allen Interessenten am 17.11.2014, 17:00 - 18:45 Uhr einen Workshop an.

Thema: Einführung in die Technische Analyse

Agenda:
-Charteinstellungen / -arten
-Widerstand und Unterstützung
-Trendtheorie nach Dow
-Candlestickformationen
-Kursformationen / -muster
-Fibonacci
-Elliott-Wellen Theorie
-Technische Indikatoren
-Sentimentanalyse



Die Teilnahme ist frei für alle Mitglieder und angemeldete Gäste. Wir bitten jedoch alle Interessenten sich per Email unter rm.berlin@vtad.de anzumelden.
Gutscheine behalten trotz Teilnahme am Workshop ihre Gültigkeit.

Die Zukunft der Finanzmärkte aus zyklischer und technischer Sicht

Regionalgruppe: 
Berlin
Referent(en): 
Wilfried Kölz (Börsenzyklen)
Datum: 
Mon 17. Nov 2014 - 19:00
Terminbeschreibung: 
Hauptbestandteil des Vortrags sind die Zukunftsprognosen zu den verschiedenen Märkten wie beispielsweise Dax, Gold, Zinsen, Euro und Rohöl. Es wird die übergeordnete Trendrichtung dieser Märkte aufgezeigt und der Referent nennt auch konkrete Trendwendetermine. Weiterhin stellt er einige Zyklen vor, die jeder problemlos in die Zukunft weiter rechnen kann.


 
Personenbeschreibung:
 
Wilfried Kölz beschäftigt sich seit über 20 Jahren intensiv mit der Erforschung der Börsenzyklen. Als Autor von Jahresprognosen und Finanzmarktanalysen hat er sich auf Zyklenbeschreibungen und die Bekanntgabe zukünftiger Trendwendetermine spezialisiert. Weiterhin schreibt er Artikel (Börse Online, Smart Investor, Edelmetall- und Rohstoffmagazin, Goldseiten, VTAD) und hält Vorträge.