WTI Öl – Der Preis wird weiter kollabieren!

Vor zwei Wochen am 17.09.2019 schrieb ich in meinem Artikel WTI ÖL / Saudi Arabien: Und jetzt bricht der Kurs doch ein!

Zitat:

„Während der Mainstream durch die Situation in Saudi-Arabien nun deutlich höhere Kurse erwartet gehen wir genau vom Gegenteil aus und bereiten uns auf die Etablierung von Short Positionen vor.

Heute morgen bereits haben wir an alle Anleger im Verteiler die exakten Koordinaten für den Short im WTI Öl verschickt welcher bereits jetzt knapp über 5% im reinen Kursgewinn steht, alles was Sie dafür tun mussten, war sich kostenlos anzumelden. Durch die komplette Medienlandschaft haben Sie es gestern und die Tage davor vernehmen können, die Märchengeschichten der Analysten, die von nun explodierenden Ölpreisen sprachen, ohne zu wissen welcher Psychologie Märkte folgen.“

Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11748194-wti-oel-saudi-arabien-bricht-kurs-ein

Ich fordere Sie auf den gesamten Artikel zu lesen. Bemessen Sie uns exakt nach unseren Angaben von damals. 

Wir sind short gegangen 2 Handelstage nach dem verheerendsten Anschlag auf ein Ölfeld in der Geschichte Saudi-Arabiens. „Sie müssen doch geisteskrank sein in so einer Situation zu shorten!“ wurde uns geschrieben.

Jetzt sind zwei Wochen vergangen, der Kurs ist entgegen sämtlicher Expertenmeinungen komplett eingestürzt und wir sitzen auf beträchtlichen Summen durch unsere Short Geschäfte im Ölmarkt.

Wir sind seit unserem in BLAU hinterlegten Tradingbereich bei 62.50$ Short im Markt:

Ich zitiere aus dem heutigen Update: 

In WTI Öl setzt sich die Abwärtsbewegung weiter fort und der Markt dreht 30 Cent vor dem nächsten Ziel bei $50.60 wieder nach Norden ab. Diese Unterstützung stellt für das Szenario einer Gegenbewegung in Welle b in Lila in Richtung $58 bekanntlich die aller letzte Chance dar. Kommt es hier zu einem Unterschreiten, wird der Markt direkt in Richtung $45 durchgereicht. Wir bleiben mit unserer restlichen Shortposition im Markt investiert die aktuell mit +16.32% reinen Kursgewinn steht. 

Der Markt könnte jetzt direkt durchbrechen, dann cashen wir ein und positionieren uns für einen Long Trade mit einem enormen Potenzial, oder die Gegenbewegung kommt und wir laden nochmals mit Short Positionen auf um unseren Gewinn weiter zu steigern.

Wollen Sie beim nächsten Trade dabei sein und selbst unsere Renditen einfahren? Dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de

S&P 500 – Short Position über 100 Punkte im Plus!

S&P500 – Nachdem der S&P500 unter 2942 Punkte abdreht befindet sich dieser im freien Fall und unterschreitet auch die seit Dezember letzten Jahres laufende Aufwärtstrendlinie. Wir bleiben hier Short im Markt investiert und sehen diesen im nächsten schritt den Bereich von 2858 Punkten anlaufen, bevor es hier zu einer Gegenbewegung kommt. Solange diese rein korrektiv ausfällt, werden wir diese dazu nutzen, um auf der Shortseite nachzuladen.

Unter 2858 Punkten ebnet sich der Weg in Richtung 2650 Punkte. Wie genau sich die Reise in Richtung Süden gestallten wird, besprechen wir im Morgigen Update Wir werden zeitnah die Möglichkeit für einen weiteren Einstieg nutzen und die genauen Daten dafür in einer Kurznachricht per E-Mail verschicken. Wenn Sie diese erhalten wollen, einfach anmelden.

Wollen Sie beim nächsten Trade dabei sein und selbst unsere Renditen einfahren? Dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de

GOLD/SILBER – Schlag auf Schlag geht es weiter!

Edelmetalle – Die von uns über die letzten Wochen immer wieder erwähnte negative Entwicklung des Gold und Silbermarktes hat sich heute erneut entladen. 

Selten haben wir so aggressiv aufgeladene Reaktionen erhalten wie nach unseren sehr deutlichen Ansagen, dass die Metalle stark fallen werden. „Was nicht sein soll, darf nicht sein!“ lautet das Mantra der meisten Gold Jünger. Gerade im Goldmarkt haben wir uns dazu noch genau festgelegt und vor 3 Wochen einen im Chart in GELB hinterlegten Zielbereich für hinterlegt, in welchem wir die Trendwende von bullisch zu bärisch erwartet haben. 

Gold und Silber müssen nun erneut schwere Verluste hinnehmen. Noch besteht hier Hoffnung, aber die kritischen Marken rücken in großen Schritten näher. Wir haben in Silber unseren Zielbereich angelaufen und warten nun auf einen mögliches Kaufsignal welches wir als Kurznachricht per E-Mail verschicken werden. Bleibt dieses Signal aus und wir fallen unter $16.66, stehen die Chancen auf einen finalen Anstieg über $20 sehr schlecht. Noch dramatischer wäre ein Abfall in Gold unter $1454. Dass wir dann noch den Auftakt des Ausverkaufes in Richtung $1000 verhindern können, wird eines monumentalen Kraftaktes seitens der Bullen bedürfen. 

Sie haben richtig gelesen, wir gehen von einem Abverkauf im Gold auf oder sogar unter die 1000$ aus. Das sollte eigentlich keinem Angst machen, sondern als Chance verstanden werden.

Sobald sich neue Setups im Gold/GLD als auch im Silber ergeben, werden wir diese direkt an unserem Verteiler per Kurznachricht als E-Mail verschicken. 

Hier unsere aktuelle Aufstellung im Gold als auch im GLD (SPDR GOLD TRUST):

Wollen Sie beim nächsten Trade dabei sein und selbst unsere Renditen einfahren? Dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de