BioNTech SE – Fibo-Kursziele

Eine Umsatzsteigerung von ca. $70 Mio. (2017) auf ca. $22 Mrd. (2021) – das ist schon eine bemerkenswerte Leistung! Auch der Jahresüberschuss ist bei BioNTech kräftig gestiegen – der Corona-Impfstoff hat ordentlich Geld in die Kassen gespült! Trotz der Impfstoff-CashCow will das Mainzer Unternehmen die Entwicklung von Krebs-Therapien auf Basis der mRNA-Technologie nicht aus den Augen verlieren.

Basis für die nun folgende Analyse ist der Kursverlauf der BioNTech Aktie an der Nasdaq. Denn der Börsenumsatz des Mainzer Unternehmens an der US-Technologiebörse ist um ein Vielfaches höher als an den deutschen Börsenplätzen. Da die Erstnotiz der Aktie „erst“ am 10. Oktober 2019 erfolgte, ist die Kurshistorie naturgemäß nicht sehr lang – nichtsdestotrotz aber sehr spannend! Insbesondere unter Fibonacci-Aspekten.

Werfen wir zuerst einen Blick in den Wochenchart ab dem IPO. Der Ausgabepreis lag bei $15 und die Aktie kannte nur eine Richtung: aufwärts. Im August 2021 wurde dann das Allzeithoch bei 464 $ erreicht. Ab da ging es ordentlich abwärts. In der Spitze gab die Aktie um fast 75% nach.

Zum Wochenchart:

  • Das rote 79% Retracement (bezogen auf die Strecke vom IPO zum ATH) bei $109,14 wurde nicht ganz erreicht. Das Tief dieser Korrektur im Juni 2022 lag bei $117,08.
  • Die Abwärtsbewegung ab August 2021 hingegen erreichte aber ziemlich genau die grüne 100% Projektion bei $118,09.
  • Mit den beiden Tiefs im März und im Juni 2022 hat die BioNTech Aktie einen doppelten Boden ausgebildet.
  • Der Doppelte Boden wird bestätigt, wenn die Aktie das Hoch zwischen den beiden Tiefs bei $189,07 auf Schlusskursbasis überschreitet.
  • Die Aktie verläuft 2022 in einer Range zwischen ca. $185 – $118. Oben gedeckelt von einem Gap vom Januar 2022, unten begrenzt durch den doppelten Boden.
  • Dieser Widerstand konnte noch nicht gebrochen werden!

Auch im Tageschart ab dem ATH sind rote Retracements und grüne Projektionen eingezeichnet. Die Ankerpunkte des Retracements sind das Allzeithoch und das Tief im Juni 2022. Die Ankerpunkte für die Projektion sind das Tief im Juni, das Hoch im Juli und das Tief im Juli.

  • Das 24% Retracement liegt nur eine Handvoll Dollar über dem noch offenen Gap vom Januar 2022 und wurde also noch nicht erreicht.
  • Der 200er SMA notiert derzeit im Gap.

Schauen wir uns die Range ab Jahresbeginn nochmals genauer an:

  • Die Korrektur der Aufwärtsbewegung ab dem Jahrestief vom Juni bei $117,08 wurde mit dem Juli Tief um fast genau 38% korrigiert.
  • Dieser Bereich um die $151 fungiert nun als wichtige Unterstützung. Wird diese gebrochen, sollten die 50% = $144,92 erreicht werden. Aber auch das Erreichen der 62% = $138,35 sollte dann eingeplant werden, denn knapp darunter liegt ein noch offenes Gap von Ende Juni 2022.
  • Schafft die Aktie dann nicht die Trendumkehr, wird aus dem Doppelten Boden ein Dreifacher Boden …

Fazit:

Mit dem Doppelten Boden gibt es berechtigte Hoffnung auf ein Ende der Abwärtsbewegung. Der Doppelte Boden muss aber noch bestätigt werden (!), indem das Hoch zwischen den beiden Tiefs bei $189,07 auf Schlusskursbasis überboten wird. Dann gilt es eigentlich nur noch, dass Gap zu schließen und damit auch über den 200er SMA zu steigen.

Dann ist der Weg frei zu den nächsten Kurszielen:

  • 100% Projektion = $209,50
  • 127% Projektion = $224,64
  • Das wichtige Cluster 162% = $243,90 / 38% = $249,60

Wer diese Aktie handelt, muss sich darüber im Klaren sein, dass die Volatilität durchaus mal 3-stellig werden kann! Um das Kapital zu schützen sollte auf einem Stop Loss nicht verzichtet werden!

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 6. Auflage +++
+++ mit bunten Charts! +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de