DAX – Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart 29.11.2021

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 534 (!) Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 661 (!) Punkten oder Minus 4,2%.
B.1.1.529 … wegen dieser neuen Corona-Variante aus Südafrika (= Omikron) sind die Börsen abgestürzt – heißt es.
Und was für ein Down-Gap! Jede Menge Punkte sind noch offen. Der Schlusskurs liegt unter der Wolke, das kleine Gap von Mitte Oktober wurde durchgehandelt. Der Umsatz ist kräftig gestiegen – Volume goes with the trend – und das MACDH ist deutlich in den roten Bereich abgeschmiert. Ein echter Black Friday!
Der Schlusskurs liegt zwischen zwei Retracements: den 62% und den 79% = 15.133 Punkten. Die sollten auf jeden Fall noch erreicht werden. Hält die „last line of defense“ nicht, dann liegt das nächste Kursziel beim Oktober-Tief = 14.818 Punkten. Eventuell reicht das Momentum auch noch zum noch offenen Gap von Ende März = 14.693-14.621 Punkte.

Der Black Marubozu im Wochenchart ist nicht zu übersehen! Der Wochenschlusskurs liegt unter Wochen-Kijun und Wochen-Tenkan, die Oberkante der Wochenwolke = 14.809 Punkte ist noch 448 Punkte entfernt. Die Ichimoku-Signale im Wochenchart steht bei 2 x Long (Kurs über Wochen-Wolke und Wochen-Senkou 1 über Wochen-Senkou 2), 2 x Short (Kurs unter Wochen-Kijun und Wochen-Chikou unter seiner Kerze) und 1 x Neutral (Wochen-Kijun = Wochen-Tenkan).
Die Korrektur ist nicht rum! Wer rechtzeitig den Stop der Long-Positionen nachgezogen hat sollte seit dem 23./24.11. nicht mehr Long im DAX sein.
Die Omikron-Variante sorgt für tiefrote Börsen am Black Friday. Es ist noch Platz nach unten! Die Ichimoku-Signale haben sich deutlich Richtung Short verändert.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 3 x Short, 1 x Neutral, 1 x Long

  1. Kurs unter der Wolke
  2. Kurs unter Kijun
  3. Chikou unter seiner Kerze und unter seiner der Wolke
  4. Tenkan = Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen15.133 (79%)14.818 (Tief 06.10.)14.693-14.621 (Gap)
Widerstände 15.312 (Unterkante Wolke)15.424 (Oberkante Wolke)15.540-15.865 (Gap)

Strategie
Omikron hinterlässt tiefrote Spuren in den Börsen. Mit einem großen Satz ging es unter die Wolke – so was sieht man nicht alle Tage. Die Vorzeichen stehen auf weiter fallende Kurse, nächstes Ziel sind die 79% = 15.133 Punkte. Hält die „last line of defense“ nicht, ist auch das Oktober-Tief von 14.818 Punkten fällig. ABSICHERN!!!

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de