Meine heutigen Trading-Ideen

Lie­be Trade­rin, lie­ber Trader,

mel­de Dich jetzt zu mei­nem Tra­ding-News­let­ter über mei­ne Web­sei­te www.der-trading-coach.com an oder schreib mir ger­ne eine email an coaching@der-trading-coach.com dann erhältst Du kos­ten­lo­sen Zugang zu mei­nem VIP-Tra­ding­be­reich mit den aktu­el­len Ent­ries zu EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones. 

Im fol­gen­den Arti­kel fin­dest Du

+ mei­ne heu­ti­gen Tra­ding-Ideen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones,

+ sowie eine Anlei­tung, wie Du mei­ne Tra­ding-Signa­le am bes­ten umset­zen kannst.

Wel­che Kurs­be­we­gun­gen heu­te auf­tre­ten könn­ten, erkennst Du am jeweils tages­ak­tu­el­len Wirt­schafts­ka­len­der auf mei­ner Webseite:

https://www.der-trading-coach.com/aktuelles.html

PERFORMANCE 2024

Janu­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +568 Pips, DAX +256 Punk­te, Live-Tra­ding +1907 Pips

Febru­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow Jones: +375 Pips, DAX: +194 Punkte,

Live-Tra­ding: +1392 Punk­te (bis zum 16. Febru­ar 2024)

Wei­te­re Per­for­mance-Wer­te zu mei­nen Signa­len fin­dest Du ganz am Ende die­ses Arti­kels bzw. auf mei­ner Web­sei­te unter der Rubrik Trading-Signale:

NEWSLETTER FÜR TRADING-IDEEN

Für alle inter­es­sier­ten Trader bie­te ich einen regel­mä­ßig erschei­nen­den News­let­ter mit mei­nen Tra­ding­ideen oder Spe­cials für Trader an.

Hier gibt es z.B. inter­es­san­te Ent­ries in den Forex-Märk­ten, DAX, Dow Jones, Öl.

Ein­fach auf mei­ner Web­sei­te www.der-trading-coach.com ein­tra­gen oder schreib mir eine email an coaching@der-trading-coach.com wel­che Märk­te und Kur­se Dich interessieren.

TRADING-IDEEN FÜR HEUTE (Kurs­stel­lung VantageFX)

Um mei­ne ange­ge­be­ne Per­for­mance zu errei­chen, las­se bei Dei­nen Trades einen Trai­lings­top von 15 Pips lau­fen, oder set­ze den Stopp-Loss auf Ent­ry, wenn der Kurs 15 Pips/Punkte im Plus ist.

Die von mir ange­ge­be­nen Ein­stiegs­kur­se ermitt­le ich auf einer Metat­rader-4-Platt­form von VantageFX.

Wenn Du bei einem ande­ren Bro­ker bist, so musst Du vor­her ver­glei­chen, wie sehr sich die Kurs­stel­lung von Dei­nem Bro­ker unterscheidet.

Das kön­nen im Dow Jones oft 5, 10 oder mehr Punk­te sein. Rech­ne dann ent­spre­chend um, und Du hast dann die für Dich pas­sen­den neu­en Einstiegspunkte.

Noch etwas, weil ich immer wie­der danach gefragt werde:

Ich weiß, für die meis­ten Trader ist es klar, aber der Voll­stän­dig­keit hal­ber, für alle Neueinsteiger:

Long bedeu­tet KAUFEN (BUY)

Short bedeu­tet VERKAUFEN (SELL)

Die fol­gen­den Wer­te kannst Du als Mar­ket-Order direkt ein­ge­ben, wenn Du um ca. 9 Uhr beim Rech­ner sitzt, oder als Pen­ding-Order (Buy-Stopp, Sell-Stop). Genaue­re Erklä­run­gen dazu fin­dest Du wei­ter unten 😉

--- EURUSD ---

(Ein­stieg aktu­ell gegen 09:00 bis ca. 16:00)

Long @ 1.0885

Short @ 1.0760

Um mei­ne ange­ge­be­ne Per­for­mance zu errei­chen, las­se bei Dei­nen Trades einen Trai­lings­top von 15 Pips lau­fen, oder set­ze den Stopp-Loss auf Ent­ry, wenn der Kurs 15 Pips/Punkte im Plus ist.

--- GBPUSD ---

(Ein­stieg aktu­ell gegen 09:00 bis ca. 16:00)

Long @ 1.2610

Short @ 1.2575

Um mei­ne ange­ge­be­ne Per­for­mance zu errei­chen, las­se bei Dei­nen Trades einen Trai­lings­top von 15 Pips lau­fen, oder set­zen den Stopp-Loss auf Ent­ry, wenn der Kurs 15 Pips/Punkte im Plus ist.

Für EURUSD und GBPUSD gelten:

Stopp-Loss 25 Pips,

Take-Pro­fit 40 Pips,

Trai­lings­top 15 Pips.

--- DAX® (Kas­sa) ---

(Ein­stieg aktu­ell gegen 09:00 bis ca. 16:00)

Long @ 17075

Short @ 17040

Um mei­ne ange­ge­be­ne Per­for­mance zu errei­chen, las­se bei Dei­nen Trades einen Trai­lings­top von 15 Punk­ten lau­fen, oder set­ze den Stopp-Loss auf Ent­ry, wenn der DAX 15 Punk­te im Plus ist.

Stopp-Loss 25 Punkte,

Take-Pro­fit 40 Punkte,

Trai­lings­top 15 Punkte.

---DOW JONES-KASSAMARKT--

(Ein­stieg aktu­ell gegen ca. 14:00 und spä­ter, Ent­ries sind bis ca. 20-21 Uhr gül­tig, abhän­gig von der Vola­ti­li­tät im Dow Jones).

Long @ 38660

Short @ 38490

Um mei­ne ange­ge­be­ne Per­for­mance zu errei­chen, las­se bei Dei­nen Trades einen Trai­lings­top von 15 Punk­ten lau­fen, oder set­ze den Stopp-Loss auf Ent­ry, wenn der Dow Jones 15 Punk­te im Plus ist.

Stopp-Loss 25 Punkte,

Take-Pro­fit 40 Punkte,

Trai­lings­top 15 Punkte.

ACHTUNG

Wenn der Kurs zum ange­ge­be­nen Zeit­punkt (09:00 Uhr bei Devi­sen und im DAX, 14:00 Uhr bei der Wall­street) bereits über- oder unter­schrit­ten wur­de, dann war­test Du, dass der Kurs wie­der zurück­kommt und machst dann einen Ent­ry (long, short).

Denn, wie schon André Kostala­ny in etwa sag­te: „Lau­fe also dem Trade nicht hin­ter­her, wenn der „Zug schon abge­fah­ren ist“ „. Und er hat­te defi­ni­tiv recht.

Denn man weiß nie, ob es nur ein kurz­fris­ti­ger Fehl­aus­bruch ist und dann alles in die ande­re Rich­tung geht ;-). Und dann wirst Du es bereu­en, so vor­ei­lig gewe­sen zu sein.

HINWEISE FÜR DEIN TRADING

Bit­te beach­te, dass die hier vor­ge­stell­ten Märk­te (EURUSD, GBPUSD, DAX, Dow Jones) nicht immer ein­fach zu traden sind.

Nicht jeder Tra­ding-Tag kann ein Gewinn-Tag sein.

Wer glaubt, dass man jeden Tag nur gewin­nen kann, der soll­te lie­ber die Hän­de vom Tra­ding lassen.

Tra­ding braucht vor allem eines, und das heißt: inne­re Ruhe und Selbst-Disziplin.

WAS BEDEUTET DAS FÜR DEIN PERSÖNLICHES TRADING?

Zwei Punk­te soll­test Du beachten:

1.) ris­kie­re nicht zu viel

2.) wer­de nicht zu gierig.

Nimm auch mal klei­ne Gewin­ne mit.

Das bedeu­tet, Du musst nicht unbe­dingt war­ten, bis mein Take-Pro­fit von 40 Pips/Punkten erreicht. Du kannst z.b. nach 20 Pips/Punkten auch 50 % der Posi­ti­on schlie­ßen und setzt dann den Stopp-Loss auf den Einstiegskurs.

Denn nicht immer kom­men die „gro­ßen Fische“ in Form von Riesen-Gewinnen 😉

Und wenn der Markt nicht so will, wie Du Dir das vor­stellst, dann trade ein­fach an die­sem Tag nicht, ins­be­son­de­re nicht, wenn kei­ne Wirt­schafts­mel­dun­gen anstehen.

Das ist oft bes­ser, denn die nächs­te Chan­ce kommt bestimmt. Viel­leicht schon in den kom­men­den Tagen.

Denn schließ­lich ist der Markt IMMER stär­ker als Du. Der Markt hat qua­si immer recht. Wenn Du es nicht glaubst, dann wirst Du ziem­lich schnell mer­ken, wie sich Dein Kon­to­stand redu­zie­ren wird.

Wenn Du obi­ge Zei­len noch­mal gele­sen und wirk­lich ver­stan­den hast, dann wird sich auch Dein Tra­ding mit der Zeit merk­lich verbessern.

Ger­ne kannst Du mir schrei­ben, wie es Dir dabei so ergeht.

WAS ERWARTE ICH MIR VOM HEUTIGEN TRADING-TAG???

Wird es ein vola­ti­ler Han­dels­tag wer­den, dh mit viel Kurs­be­we­gung, oder eher ruhig zugehen?

Die­se Fra­ge kann man bei­spiels­wei­se unter Beach­tung der jewei­li­gen Wirt­schafts­mel­dun­gen im vor­ab etwas abschätzen.

Nähe­re Infos dazu fin­dest Du auf mei­ner Web­sei­te, dort habe ich für Dich einen aktu­el­len Live-Wirt­schafts­ka­len­der zur Ver­fü­gung gestellt.

https://www.der-trading-coach.com/aktuelles.html

TRADING-TAGE

Am Mon­tag Vor­mit­tag und am Frei­tag Nach­mit­tag gehe bei Mel­dungs­knapp­heit am bes­ten kei­ne Trades ein, oder ris­kie­re kei­ne Gewin­ne der Woche oder des lau­fen­den Monats.

TEILGEWINNE

Sei nicht gie­rig. Nimm auch nach 10, 15 oder 20 Pips Teil­ge­win­ne mit, ana­log für den DAX mit Punk­ten, und siche­re Dei­ne Trades recht­zei­tig ab.

Du musst nicht immer unbe­dingt abwar­ten, dass der ent­spre­chen­de Kurs in den Take-Pro­fit läuft. Wie gesagt, die „gro­ßen Fische“ schwim­men nicht immer im Teich.

Die 40 Pips/Punkte, die ich als Take-Pro­fit vor­schla­ge, wer­den natür­lich nicht immer erreicht. Die Märk­te sind eben kein „Wunsch-Kon­zert“. Manch­mal wären hin­ge­gen auch mehr als 40 Pips Take-Pro­fit mög­lich. So gese­hen, gibt es sogar auch noch grö­ße­re als „gro­ße Fische“, aber das kommt eher sel­ten vor. Du ver­stehst sicher was ich meine 😉

VERWENDE EINEN STOPP-LOSS UND EINEN TRAILING-STOPP

Der Stop-Loss ist Dein „Ret­tungs­ring“ beim Tra­ding. Gehe nie­mals einen Trade ein, ohne auch einen Stop-Loss (SL) zu set­zen. Zusätz­lich erleich­tert der Trai­ling-Stop Dein Trading.

Der Trai­ling-Stop zieht auto­ma­tisch den Stop-Loss nach. Du musst dann nicht stän­dig vor dem Rech­ner sit­zen. Weni­ger ist oft mehr. Die­ser Punkt gilt auch beim Tra­ding. Ver­mei­de somit Dei­nen per­sön­li­chen Trader-Burn-Out 😉 .

Jedoch soll­te Dei­ne Han­dels­platt­form lau­fen, z.B. Metat­rader MT4, der PC also ein­ge­schal­tet sein. Mein Trai­lings­top liegt meis­tens bei 15-25 Pips, abhän­gig von der Vola­ti­li­tät, das bedeu­tet Beweg­lich­keit des Marktes.

Bei nur wenig Markt­be­we­gung neh­me ich meis­tens 15 Pips Trai­lings­top. Bei einer Ran­ge über 50 Pips zwi­schen Mit­ter­nacht und ca. 8:30 kannst Du auch einen grö­ße­ren Trai­lings­top, von z.B. 25 Pips verwenden.

ZUR VERWENDUNG MEINER SIGNALE

Du kannst mei­ne Tra­ding-Ideen „at mar­ket“ ein­ge­ben, also direkt gleich kau­fen (buy) oder ver­kau­fen (sell), wenn der Kurs erreicht wird und Du vor dem Rech­ner sitzt.

Das bedeu­tet, Du machst die Order-Mas­ke auf, wo man kau­fen oder ver­kau­fen kann, und gibst die Order­grö­ße anhand des Risi­kos Dei­ner Kon­to­grö­ße ein und clickst dann auf BUY oder SELL.

Zum Bei­spiel 0.5-1.0 % Risi­ko. Ein Risi­ko von 1 % wären bei einem Euro 10.000 Kon­to also 100 Euro, die Du riskierst.

Bei einem Stop-Loss von 25 Pips, könn­test Du also unge­fähr 0.4 Lot im EURUSD dann traden.

Oder 4 DAX-Kon­trak­te im CFD-Handel.

Oder Du gibst mei­ne Signa­le als pen­ding order ein (buy stopp, buy limit, sell stopp, sell limit), wenn Du nicht vor dem Rech­ner sitzt.

Wenn Du Fra­gen dazu hast, schreib mir ger­ne ein Nach­richt an coaching@der-trading-coach.com

SPREAD DES BROKERS

Beach­te bei der Ein­ga­be mei­ner Signa­le auch unbe­dingt auf den Spread Dei­nes Brokers.

Wenn mein Ent­ry long bei 1.1000 im Euro liegt und der Spread bei Dei­nem Bro­ker bei z.B. 2 Pips liegt, dann gibst Du als buy-stop-Order 1.1002 als Kauf­preis ein und nicht 1.1000. Du musst also den Spread von 2 Pips dazuzählen.

Umge­kehrt gilt dies auch bei einem Ver­kaufs-Trade = Short-Trade, wo Du den Spread abziehst. Wenn ich also 1.1010 short ange­be, dann steigst Du bei 1.1008 ein bzw. legst dort eine Sell-stop-Order.

Das ist ganz wich­tig, sonst wirst Du zu früh in den Trade eingestoppt.

Außer­dem: nimm auch schon nach 5, 10, 15 Pips/Punkten Teil­ge­win­ne mit, wenn der Markt nur sehr wenig beweg­lich ist. Du also inves­tiert bist, und es tut sich gar nichts.

Das ist ein Anzei­chen, dass der Markt unent­schlos­sen ist, und mög­li­cher­wei­se bald dreht 😉 .

Ver­wen­de einen Trai­lings­top von 15-25 Pips, abhän­gig von der Vola­ti­li­tät des Mark­tes. Wenn der Markt viel Bewe­gung hat, nimmst Du einen höhe­ren Trai­lings­top, also 25 Pips.

Ich ver­wen­de die Ent­ries zwei­mal täg­lich bis spä­tes­tens ca. 16 Uhr (bei EURUSD, GBPUSD, DAX) und bis ca. 20-21 Uhr im Dow Jones.

Das bedeu­tet: falls Du bereits ein­mal inves­tiert warst, so kannst Du einen zwei­ten Ein­stieg so vornehmen:

Für short (ver­kau­fen) steigst Du so ein, dass, falls der kom­plet­te Ker­zen-Kör­per (die Doch­te wer­den nicht beach­tet) einer 5-Min-Ker­ze über dem Ein­stiegs­le­vel liegt, Du anschlie­ßend short gehst, wenn eine wei­te­re 5-Min-Ker­ze mein ange­ge­be­nes Ent­rie­le­vel der Signa­le durchbricht.

Wenn also der Ein­stiegs­kurs short bei 1.1000 lie­gen wür­de, und eine 5-min-Ker­ze ober­halb von 1.1000 geschlos­sen hat, bei­spiels­wei­se 1.1005, so bist Du bereit für einen neu­er­li­chen Short-Ent­ry bei 1.1000.

Ana­log gilt es für einen Long-Trade.

Das war´s von mei­ner Sei­te, ich drü­cke Dir wie­der ganz fest die Dau­men für heu­te und wün­sche Dir gute Trades

Berndt (Ebner) M.Sc. (Mas­ter of Science)

www.der-trading-coach.com

coaching@der-trading-coach.com

PERFORMANCE 2024

Janu­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +568 Pips, DAX +256 Punk­te, Live-Tra­ding +1907 Pips

Febru­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow Jones: +317 Pips, DAX: +78 Punkte,

Live-Tra­ding: +1226 Punk­te (bis zum 13. Febru­ar 2024)

PERFORMANCE 2023

Janu­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +739 Pips, DAX +264 Punk­te, Live-Tra­ding +2515 Pips

Febru­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +812 Pips, DAX +651 Punk­te, Live-Tra­ding +2343 Pips

März: EURUSD, GBPUSD, Dow: +601 Pips, DAX +177 Punk­te, Live-Tra­ding +2821 Pips

April: EURUSD, GBPUSD, Dow: +570 Pips, DAX +144 Punk­te, Live-Tra­ding +1442 Pips

Mai: EURUSD, GBPUSD, Dow: +658 Pips, DAX +435 Punk­te, Live-Tra­ding +1941 Pips

Juni: EURUSD, GBPUSD, Dow: +776 Pips, DAX +557 Punk­te, Live-Tra­ding +2632 Pips

Juli: EURUSD, GBPUSD, Dow: +192 Pips, DAX +75 Punk­te, Live-Tra­ding +1631 Pips

August: EURUSD, GBPUSD, Dow: +940 Pips, DAX +464 Punk­te, Live-Tra­ding +1836 Pips

Sep­tem­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +355 Pips, DAX +503 Punk­te, Live-Tra­ding +1469 Pips

Okto­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +615 Pips, DAX +727 Punk­te, Live-Tra­ding +1289 Pips

Novem­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +503 Pips, DAX +12 Punk­te, Live-Tra­ding +1820 Pips

Dezem­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +700 Pips, DAX +12 Punk­te, Live-Tra­ding +907 Pips

PERFORMANCE 2022

Janu­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1155 Pips, DAX +519 Punk­te, Live-Tra­ding +2494 Pips

Febru­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +584 Pips, DAX +625 Punk­te, Live-Tra­ding +2817 Pips

März: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1050 Pips, DAX +1525 Punk­te, Live-Tra­ding +2398 Pips

April: EURUSD, GBPUSD, Dow: +736 Pips, DAX +867 Punk­te, Live-Tra­ding +1781 Pips

Mai: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1210 Pips, DAX +264 Punk­te, Live-Tra­ding +2440 Pips

Juni: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1061 Pips, DAX +816 Punk­te, Live-Tra­ding +3356 Pips

Juli: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1471 Pips, DAX +818 Punk­te, Live-Tra­ding +3777 Pips

August: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1202 Pips, DAX +939 Punk­te, Live-Tra­ding +3626 Pips

Sep­tem­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +919 Pips, DAX +986 Punk­te, Live-Tra­ding +4155 Pips

Okto­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1411 Pips, DAX +917 Punk­te, Live-Tra­ding +4410 Pips

Novem­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +798 Pips, DAX +411 Punk­te, Live-Tra­ding +2598 Pips

Dezem­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +951 Pips, DAX +283 Punk­te, Live-Tra­ding +2861 Pips

PERFORMANCE 2021

Janu­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +395 Pips, DAX +263 Punk­te, Live-Tra­ding +1719 Pips

Febru­ar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +690 Pips, DAX +394 Punk­te, Live-Tra­ding +1705 Pips

März: EURUSD, GBPUSD, Dow: +875 Pips, DAX +591 Punk­te, Live-Tra­ding +2270 Pips

April: EURUSD, GBPUSD, Dow: +531 Pips, DAX +317 Punk­te, Live-Tra­ding +1537 Pips

Mai: EURUSD, GBPUSD, Dow: +431 Pips, DAX +503 Punk­te, Live-Tra­ding +2024 Pips

Juni: EURUSD, GBPUSD, Dow: +994 Pips, DAX +623 Punk­te, Live-Tra­ding +2039 Pips

Juli: EURUSD, GBPUSD, Dow: +887 Pips, DAX +661 Punk­te, Live-Tra­ding +2122 Pips

August: EURUSD, GBPUSD, Dow: +489 Pips, DAX +465 Punk­te, Live-Tra­ding +1193 Pips

Sep­tem­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1154 Pips, DAX +592 Punk­te, Live-Tra­ding +2147 Pips

Okto­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +991 Pips, DAX +735 Punk­te, Live-Tra­ding +1558 Pips

Novem­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1342 Pips, DAX +304 Punk­te, Live-Tra­ding +2252 Pips

Dezem­ber: EURUSD, GBPUSD, Dow: +979 Pips, DAX +739 Punk­te, Live-Tra­ding +2150 Pips

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Alle Anga­ben ohne Gewähr.

Die­se Ana­ly­se stellt kei­ne finan­zi­el­le Anla­ge­be­ra­tung dar - bit­te kon­sul­tie­ren Sie dafür die ent­spre­chen­den Bank- und Kreditinstitute.

Sie han­deln bzw. traden auf Ihr eige­nes Risi­ko – jeg­li­che Haf­tung sei­tens des Autors die­ses Arti­kels wird ausgeschlossen.

Jed­we­de Art von Tra­ding (Forex, Akti­en, Futures, …) weist ein hohes Maß an Risi­ko auf, wel­ches bis zum Total­ver­lust Ihres ein­ge­setz­ten Kapi­tals rei­chen kann.

Bit­te sei Dir dar­über stets bewusst. Du soll­test nur traden, wenn Du ein­tre­ten­de Tra­ding-Ver­lus­te auch tra­gen kannst.

Hohen Gewinn­chan­cen ste­hen oft erheb­li­che Ver­lust­ra­ten ent­ge­gen. Du soll­test für Dein Tra­ding nur Kapi­tal ver­wen­den, wel­ches Du zur täg­li­chen Lebens­füh­rung nicht benötigst.

Frü­he­re Tra­ding-Ergeb­nis­se sind kei­ne Garan­tie für eine künf­ti­ge Tra­ding-Ent­wick­lung. Dies bezieht sich auch auf die ange­ge­be­ne Performance.

Die TRADING-SIGNALE, mein Coa­ching, mei­ne Stra­te­gien, Schu­lungs­un­ter­la­gen, der FOREX-PILOT und ande­ren Ver­öf­fent­li­chun­gen stel­len ledig­lich Infor­ma­tio­nen dar und sind kein Ange­bot an Dich, kei­ne Wer­bung oder Emp­feh­lung für einen kon­kre­ten Kauf oder Ver­kauf. Mein Coa­ching und der Live-Tra­din­g­room stel­len kei­ne finan­zi­el­le Bera­tung dar. Bit­te suche für ent­spre­chen­de finan­zi­el­le Bera­tun­gen die ent­spre­chen­den Bank- bzw. Kre­dit­in­sti­tu­te auf.

Du han­delst auf Dein eige­nes Risi­ko, sämt­li­che Regress­mög­lich­kei­ten auf DER-TRADING-COACH sind ausgeschlossen.


Veröffentlicht am

von