Gold, das Coronavirus und diese trügerische Sicherheit

Goldanleger reiben sich in diesen Tagen und Wochen ihre gründlich desinfizierten Hände und lachen sich eins in ihre FFP3-Atemschutzmaske. Durch die Coronavirus-Krise ist Gold auf USD-Basis seit Jahresbeginn bis zum gestrigen 7-Jahreshoch bei 1.689 USD um über 10 Prozent und in Euro sogar um 13 Prozent gestiegen. Gold als sogenannte Krisenwährung funktioniert. Doch es deutet sich an, dass die jüngsten Hochs lediglich Bestandteil eines endenden Zyklus sein könnten …

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf Goldseiten.de weiter!

Gold – Der heiße Sommer ist vorbei!

Was für ein Monat! Der Goldpreis springt in US-Dollar um über 7,8% auf 1.555 USD nach oben. Zuletzt wurden solche Notierungen im April 2013 aufgerufen. Bei Gold in Euro ist es noch verrückter. Hier ging es zwischenzeitlich bereits um neue Allzeithochs. Zum Teil hatte man den subjektiven Eindruck, dass Gold den steigenden Temperaturen folgen würde … Doch so schön die tollen Kurssprünge aktuell auch sein mögen. Jetzt ist an der Zeit sich aus Gold vorerst zu verabschieden. Der wechselhafte und kühlere Herbst steht vor der Tür!

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf Goldseiten.de weiter!