IB Days 2: Elliott-Waves simplified

Vortragsinhalt
Das Elliott-Wave-Principle ist eine Methode der technischen Analyse, welche polarisiert. Benannt nach dem Entdecker R.N. Elliott, welcher nicht weniger als ein Naturgesetzt suchte und auch fand, nach welchem sich die Märkte bewegen. Sein Ziel war es, die Bewegungen an den Märkten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu prognostizieren.
Jedoch trauen sich viele Trader nicht, sich mit dieser spannenden Analysemethode zu beschäftigen, weil sie „zu kompliziert“ ist. Wer die ersten Berührungsängste jedoch verloren hat und das „Principle“, das dahinter steckt, verinnerlicht hat, wird sie lieben. Dazu bedarf es jedoch Coaches, die die Elliott-Waves auch verständlich rüberbringen.
Karin Roller und Daniel Schütz werden Ihnen in diesem Vortrag das Elliott-Wave-Principle praxisnah präsentieren. Mit so wenig Theorie wie möglich.

Referenten
Karin Roller ist selbständige Traderin und geprüfte Börsenhändlerin, Vorstandsmitglied der VTAD e.V. und stellvertretende Regionalmanagerin der Stuttgarter Gruppe. Als CFTe (Certified Financial Technician) ist sie mit praktisch allen Methoden der technischen Analyse vertraut. Ihre Analysen erscheinen regelmäßig im Focus Money. Sie ist Autorin der Bücher „Ichimoku-Trading: Besser traden mit der Wolkenchart-Indikatorentechnik“ und „Kursziele bestimmen mit Fibonacci“, die beide im FinanzBuch Verlag erschienen sind. Ihr neuestes Buch „Trading für Dummies“, ist in der Dummies-Reihe des Wiley Verlag erschienen.

Daniel Schütz ist studierter Jurist mit dem Schwerpunkt Kapitalmarktrecht.
Er tradet seit vielen Jahren erfolgreich an den Devisenmärkten. Mit einer fundierten Ausbildung zum zertifizierten Technischen Analysten (CFTe by IFTA) hat er sich auf die Muster- und Formationsanalyse spezialisiert.

Folien zum Vortrag

Video nur für eingeloggte Benutzer