DAX – Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart 01.02.2021

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 191 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 233 Punkten oder Minus 1,7%.
Ein Inside-Doji mit langer Distributionslunte. Der Schlusskurs liegt unter der MoB von 13.441 Punkte. Damit ist der Aufwärtstrend ab dem Oktobertief erledigt. Volume goes with the trend – in den letzten Tagen wurde der neu etablierte Abwärtstrend auch mit gestiegenem Volumen unterfüttert.
Das Tagestief = 13.403 Punkte liegt nur knapp über der Oberkante der Wolke = 13.391 Punkte.
In den Tageschart sind in rot Retracements, bezogen auf die Strecke vom Oktober-Tief bis zum ATH, eingezeichnet. Die 24% = 13.498 wurden per Schlusskurs unterboten. Die 38% = 13.107 Punkte liegen an der relevanten Widerstandszone vom November auf dem Weg zum ATH.

Werfen wir wieder einen Blick in den Stundenchart: Sehr schön zu erkennen ist, wie mustergültig der DAX die Fibo-Projektionen ab dem ATH abgearbeitet hat: die 100% am 15.01., die 127% am 25.01., die 162% am 27.01. und die 200% am 28.01. Zur Komplettierung fehlen noch die 262% = 13.181 Punkte. Die SKS hat sich erledigt.
Diese Abwärtsdynamik ist nicht mehr korrektiv, sondern impulsiv. Da kommt nach unten noch was nach. Solange der DAX unter dem Hoch vom 28.01. = 13.698 Punkte bleibt, ist der DAX Short.

Im Wochenchart wurde eine schwarze Kerze mit tieferem Tief und tieferem Hoch ausgebildet. Die Ichimoku-Signale stehen noch alle auf Long, der Aufwärtstrend ab dem Corona-Tief ist etwas angeschlagen, aber noch intakt.

Den Monat Januar hat der DAX mit einem Minus von 285,91 Punkten oder Minus 2,08% abgeschlossen. Laut langfristiger Statistik sollte der Januar eigentlich ein positiver Monat sein – hat der DAX wohl überlesen 🙂 Der DAX hat das neue ATH mit einer schwarzen Kerze erreicht, mit höherem Hoch und höherem Tief. Aus Monatssicht ist nichts Dramatisches passiert. Die Ichimoku-Signale im Monatschart stehen bei bei 5 x Long.
Auch der Februar sollte in positivem Grün abschließen – aber wie immer lassen wir uns überraschen!

Die aktuell laufende Abwärtsbewegung ist bis jetzt nur eine kleine Korrektur – denn sowohl im Wochen- als auch im Monatschart bleibt der DAX Long!
Aber im Tageschart hat sich die Einschätzung geändert: Da ist der DAX im Abwärtstrend. Die relativ dicke Wolke (ca. 800 Punkte) kann zwar als Unterstützung fungieren, aber darauf ist kein Verlass.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 3 x Long, 1 x Neutral, 1 x Short

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs unter Kijun
  3. Chikou in seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen13.391 (Oberkante Wolke)13.310 (Tief 28.01.)13.107 (38%)12.790 (50%)
Widerstände13.595 (Kijun)13.668 (Tenkan)ca. 14.00014.131 (ATH)

Strategie
Im Tageschart ist der DAX nun Short. Entert der DAX die Wolke, dann liegen die nächsten Short-Kursziele bei den 38% = 13.107 Punkte und den 50% = 12.790 Punkte. Erst über einem Schlusskurs vom Hoch vom 28.01. = 13.698 Punkte haben die Bullen wieder eine Chance.
ABSICHERN!!!

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de