Trading mit idiosynkratischem Risiko

Einleitung

In der Finanzliteratur wird das Gesamtrisiko (Volatilität) einer Aktie in zwei Teile zerlegt – systematisches und unsystematisches Risiko. Systematische Risiken sind beispiels-weise Umweltkatastrophen, Rezessionen oder Kriege. Sie betreffen den Gesamtmarkt und damit mehr oder weniger alle Aktien in einem Markt.
Dieser Einfluss auf jede einzelne Aktie ist auch für regelbasierte Handelssysteme im Backtesting und in der Umsetzung relevant, da Handelssignale je nach Art des Han-delssystems „zeitlich nahe“ zusammenliegen können.

Trading mit idiosynkratischem Risiko