Explosive Patterns

So finde ich explosive Marktsituationen und handle sie erfolgreich!

Viele Trader zielen darauf ab, jeden Tag 5 oder 10 Punkte im FDAX bzw. 10-20 Pips im Euro FX mitzunehmen, sind sich aber nicht bewusst, dass sie dabei statistisch gesehen einen ungünstigen Erwartungswert haben, da dieser vorab bereits limitierten Gewinnspanne ein konstantes Anfangsrisiko gegenüber steht. Bei den „Kleinvieh macht auch Mist“-Strategien hat man einen enormen Zeitaufwand, ein konstantes Risiko und begrenztes Gewinnpotenzial. Noch schlimmer: Ein einzelner Trade kann die Gewinne von einer ganzen Serie von Gewinnern vernichten. Mental und finanziell ausgesprochen unbefriedigend und daher auch langfristig schwer durchzuhalten.

Anders schaut es aus, wenn man Trades mit einem von vornherein in jeder Hinsicht positiven Erwartungswert eingeht. Die Komposition für ein hochprofitables Handelssetup besteht nach zum Einen aus einer hohen, durchschnittlichen Gewinnspanne, bei der man NICHT von vornherein seine Gewinne begrenzt, und zum Anderen aus einer hohen Trefferquote. Diese Kombination findet man sehr selten, da die großen Auszahlungsquoten naturgemäß bei Breakouts und Trendfolge vorliegen, dort aber die Trefferquote nur bei etwa 30-33% liegt.

In meinem Vortrag zeige ich auf, dass es auch Strategien gibt, bei denen sowohl die Trefferquote, als auch die durchschnittliche Gewinnspanne überdurchschnittlich hoch sind. Dabei nutze ich einen „eigenen Indikator“, der das Rauschen ausfiltert und einen bevorstehenden „echten Trend“ anzeigt. Ich nenne diese Setups „Explosive Patterns“ und handele sie erfolgreich in meinen Accounts.