DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart03.08.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 24 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 66 Punkten oder Minus 0,5%.
Wie erwartet gab es eine kleine Gegenbewegung – im Stundenchart zu erkennen. Insgesamt wurde ein Inside Day auf tiefem Niveau ausgebildet. Das fallende MACDH bestätigt die Abwärtsbewegung.
Damit gibt es keine Änderung: Nächster Bären-Schritt muss ein Schlusskurs unter den roten 79% = 11.965 Punkten sein. Damit verbunden ist bereits ein Entern der Wolke, die Oberkante liegt für Montag bei 12.088 Punkten. Der Ausgangspunkt des Retracements – die roten 100% = 11.597 Punkte – liegen knapp über der waagerecht verlaufenden Unterkante der Wolke = 11.537 Punkte. Der Tagesschlusskurs = Tagestief. Bei einem Short-Kumo-Breakout wird es für die Bullen blümerant … aber das sind noch ungelegte Eier …

Die Woche hatte es in sich: Minus 525 Punkte oder Minus 4,1% … gibt’s nicht alle Tage. Der Wochenschlusskurs liegt noch gerade so in der Wolke. Diese eine Wochenkerze hat die Wolke fast komplett durchquert. Das eingezeichnete Retracement deutet an, dass die Korrektur noch Potential hat … die 38% liegen bei 11.381 Punkten. Sollte sich die Korrektur auswachsen, dann sind auch die 62% = 10.187 Punkte einzuplanen. Oder es wird sogar das Expanded Flat in Angriff genommen!
Die Ichimoku-Signale im Wochenchart stehen bei 3 x long, 1 x Short und 1 x Neutral.

Das Expanded Flat … das könnte bereits beendet sein, weil die (rote) C ihre 162% erreicht hat. Aber was sehr ungewöhnlich ist: die blaue A und die grüne B haben sich jeweils in ca. 1 Jahr entfaltet … und die rote C in nur 2 Monate? Die scharfe Abwärtsbewegung lässt sich als 5er abzählen und kann damit als komplette C durchgehen … oder aber es war erst die 1 der C, die 2 der C wurde nun beendet und die 3 der C ist nun am Laufen. Lassen wir uns überraschen.
Der Monat Juli hat immerhin mit einem Plus von 2,43 Punkten geschlossen!
Im Monatschart stehen die Ichimoku-Signale bei 3 x Neutral und 2 x Long

in der langjährigen Statistik ist der Juli ein positiver Monat, das wurde mit dem 2-Punkte-Plus immerhin erreicht. Der August ist gemäß dieser Statistik ein roter = fallender Monat.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 3 x Long, 1 x Short, 1 x Neutral

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs unter Kijun
  3. Chikou in seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen12.207 (200er SMA)12.088 (Oberkante Wolke)11.965 (79%)11.597 (100%)
Widerstände12.524 (Hoch 31.07.)12.679 (Kijun)12.783 (Tenkan)12.768-12.789 (Gap)

Strategie
Wie erwartet wurde ein Inside Day auf tiefem Niveau ausgebildet. Für weiteres Abwärtspotential muss der DAX unter den 200er SMA und dann in und unter die Wolke. Schafft er es hingegen, das obere Gap zu schließen, dann übernehmen die Bullen wieder das Spielfeld. ABSICHERN!!!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart30.07.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 16 Punkten, ein Doji mit einem Minus von 13 Punkten oder Minus 0,1%.
Bullen und Bären belauern sich … es wurde ein perfekter Doji mit einem Körperchen von 3 Punkten ausgebildet. Damit gibt es auf Schlusskursbasis kaum Veränderung.
Also wieder keine Änderung: Longs sollten gut abgesichert werden! Und bei einem Gap Close (12.746-12.697 Punkten) erlangen die Bären einen Vorteil!

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen12.746-12.697 (Gap)12.635 (Kijun)12.209 (200er SMA)11.998 (Oberkante Wolke)
Widerstände12.935-13.072 (Gap)13.030 (Tenkan)13.313-13.500 (Gap)13.795 (ATH)

Strategie
Immer noch keine Änderung: Long-Positionen sollten eng abgesichert werden. Wird das untere Gap geschlossen (12.746-12.697 Punkte), heißt es: Advantage Bären! ABSICHERN!!!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart27.07.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 184 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 265 Punkten oder Minus 2,0%.
Und es geht weiter runter. Von dem Eröffnungsgap sind noch jede Menge Punkte offen geblieben – das sieht schon mal sehr impulsiv aus!
Aus einer mickrigen Korrektur ist nun schon mal eine kleinere Korrektur geworden. Dass da jetzt eine etwas größere Korrektur draus wird, muss der DAX das untere Gap = 12.773-12.697 Punkte schließen. Dann heißt es: Advantage Bären!
Ansonsten: Es wurde ein (nicht ideales) Island Reversal ausgebildet, fast die komplette Kerze notiert unter Tenkan, aber immer noch über Kijun und deutlich über dem steigenden 200er SMA.
Longs sollten gut abgesichert werden!

Im Wochenchart wurde ein Shooting Star ausgebildet. Die lange obere Lunte hat das 89% Retracement über-erreicht. Trotz höherem Hoch hat sich mit dem Wochen-MACDH eine bearishe Divergenz ausgebildet. Der Wochenschlusskurs liegt in der Wolke. Im Wochenchart stehen die Ichimoku-Signale nun auf 3 x Long und 2 x Neutral.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen12.773-12.697 (Gap)12.635 (Kijun)12.197 (200er SMA)11.914 (Oberkante Wolke)
Widerstände12.924 (Tenkan)12.935-13.072 (Gap)13.313-13.500 (Gap)13.795 (ATH)

Strategie
Der DAX hat ein (nicht ideales) Island Reversal ausgebildet. Long-Positionen sollten eng abgesichert werden. Wird das untere Gap geschlossen (12.773-12.697 Punkte), heißt es: Advantage Bären! ABSICHERN!!!

ACHTUNG: Mittwoch ist die FED an der Reihe.

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart23.07.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 6 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 68 Punkten oder Minus 0,5%.
Das gestrige Gap ist fast geschlossen worden, es sind noch 4 Punkte offen. Grundsätzlich könnte der Shooting Star mit dieser schwarzen Kerze als Umkehrformation bestätigt worden sein. Aber bevor das untere Gap (12.773-12.697 Punkte) nicht geschlossen wird, bleiben die Bullen am Drücker.
Somit bleibt es bei den nächsten Long-Kurszielen: Das obere Gap zumachen und das ATH erreichen

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen13.067-13.063 (Gap)12.865 (Tenkan)12.773-12.697 (Gap)12.635 (Kijun)
Widerstände13.313 (Hoch 21.07.)13.500 (Gap Oberkante)13.795 (ATH)

Strategie
Keine Änderung: Die Bullen bleiben im Vorteil. Nächste Long-Kursziele: das noch offene Rest-Gap von Ende Februar 2020 von 13.313-13.500 Punkten zumachen und dann das ATH abholen. Erst, wenn das untere Gap (12.773-12.697 Punkte) geschlossen wird, haben die Bären eine Chance. ABSICHERN!!!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart20.07.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 41 Punkten, ein Doji mit einem Plus von 45 Punkten oder Plus 0,4%.
Der DAX schafft es nicht, sich von der Oberkante des Dreiecks zu lösen – bis jetzt zumindest. Der 2. Doji in Folge spricht für die Unsicherheit der Marktteilnehmer …. wie soll es weitergehen?
Grundsätzlich ist das Dreieck eine Fortsetzungsformation. Der Schlusskurs verbleibt über dem 200er SMA, Tenkan und Kijun. Das MACDH bleibt im grünen Bereich. ABER: mit dem MACDH hat sich eine deutliche, bearishe Divergenz ausgebildet. Das sind mehr bullishe als bearishe Argumente …

Im Wochenchart mehren sich ebenfalls die bullishen Zeichen: Der Schlusskurs liegt über der Wochenwolke und in dieser Zeitebene hat sich keiner Divergenz mit dem MACDH ausgebildet. Deutlich zu erkennen ist, dass das Gap auf dem Weg zum ATH im Weg liegt. Die Ichimoku-Signale im Wochenchart stehen bei 4 x Long und 1 x Short.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen12.773-12.697 (Gap)12.708 (Tenkan)12.298 (Kijun)12.175 (200er SMA)
Widerstände12.999 (Hoch 15.07.)13.236 (Gap Unterkante)13.236 (Gap Unterkante)13.795 (ATH)

Strategie
Keine Änderung: Advantage: Bulls!
Die Bären schwächeln! Nächstes Long-Kursziel das noch offene Gap von Ende Februar 2020 von 13.236-13.500 Punkten. Dafür müssen die Bullen mit ihren Hufen aber auch die Oberkante des Dreiecks verteidigen! Erst, wenn es unter das Tief vom 10.07. = 12.416 Punkten geht, wird es kritisch mit Longs. ABSICHERN!!!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart16.07.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 115 Punkten, eine weiße Kerze mit einem Plus von 234 Punkten oder Plus 1,8%.
Ausbruch über das steigende Dreieck und damit auch ein Schlusskurs über der wichtigen MoB von 12.913 Punkte!
Von dem Eröffnungsgap sind noch jede Menge Punkte offen, der Umsatz ist zwar leicht gestiegen, aber nach wie vor nicht berauschend. Ansonsten: der Schlusskurs verbleibt über dem 200er SMA, Tenkan und Kijun. Das MACDH ist nun wieder im grünen Bereich.
Damit haben sich die Bullen einen klaren Vorteil erarbeitet!
Einziger Wermutstropfen: Das höhere Hoch (bezogen auf das Hoch vom 08.06. = 12.913 Punkte) wurde mit einer deutlichen, bearishen Divergenz mit dem MACDH ausgebildet.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen12.773-12.697 (Gap)12.708 (Tenkan)12.298 (Kijun)12.169 (200er SMA)
Widerstände12.999 (Hoch 15.07.)13.236 (Gap Unterkante)13.236 (Gap Unterkante)13.795 (ATH)

Strategie
Advantage: Bulls!
Die Bären schwächeln! Nächstes Long-Kursziel das noch offene Gap von Ende Februar 2020 von 13.236-13.500 Punkten. Dafür müssen die Bullen mit ihren Hufen aber auch die Oberkante des Dreiecks verteidigen! Erst, wenn es unter das Tief vom 10.07. = 12.416 Punkten geht, wird es kritisch mit Longs. ABSICHERN!!!

ACHTUNG: Donnerstag ist die EZB wieder an der Reihe!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart13.07.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 47 Punkten, eine weiße Kerze mit einem Plus von 144 Punkten oder Plus 1,2%.
Und nun eine weiße Kerze mit einem tieferen Tief und tieferen Hoch.
Und ansonsten keine Änderung: Der Schlusskurs verbleibt über dem 200er SMA, Tenkan und Kijun. Das MACDH ist im roten Bereich, der Umsatz nach wie vor schwach. Schaffen die Bären einen Schlusskurs unter dem Tief vom 25.06. bei 11.957 Punkten, dann könnte sich die Korrektur ausweiten.
Damit gibt es noch keine Änderung. Diese beiden Marken bleiben relevant:

  • Für die Bullen das Hoch vom 08.06. = 12.913 Punkte – knackt der DAX dieses Hoch, dann sind weiter steigende Kurse sehr wahrscheinlich.
  • Für die Bären das Hoch vom 20.05. = 11.246 Punkte – fällt der DAX da drunter, die steigt die Wahrscheinlichkeit für weiter fallende Kurse.

Noch ändert sich nichts an der Einschätzung: es bleibt bei den nächsten Short-Kurszielen: den roten 50% = 11.537 Punkte und die 62% = 11.212 Punkte.
ABER ACHTUNG: Das Hoch vom 08.06. bei 12.913 Punkte ist nur noch einen Katzensprung entfernt! Eventuelle Longs und Shorts müssen gut abgesichert werden!

Die Oberkante der Wochenwolke hat als Widerstand fungiert. Der Wochenschlusskurs liegt knapp über dem 79% Retracement. Im Wochenchart gibt es somit kaum Veränderung, die Ichimoku-Signale stehen unverändert bei 3 x Long, 1 x Short, 1 x Neutral.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 4 x Long, 1 x Neutral

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou in seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen12.468 (Tenkan)12.255 (Kijun)12.161 (200er SMA)11.854 (Oberkante Wolke)
Widerstände12.913 (Hoch 08.06.)13.236 (Gap Unterkante)13.236 (Gap Unterkante)13.795 (ATH)

Strategie
Keine Änderung: Noch bleibt es bei den nächsten Short-Kurszielen: den roten 50% = 11.537 Punkte und die 62% = 11.212 Punkte.
Schaffen die Bären ein tieferes Tief (auf Schlusskursbasis) unter den 11.957 Punkten, dann erhöht sich die Chance auf eine ausgeprägtere Korrektur. ABSICHERN!!!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart09.07.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 74 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 122 Punkten oder Minus 1,0%.
Nun eine schwarze Kerze mit Distributionslunte … der Schlusskurs verbleibt über dem 200er SMA, Tenkan und Kijun. Das MACDH ist wieder im roten Bereich, der Umsatz nach wie vor schwach. Schaffen die Bären einen Schlusskurs unter dem Tief vom 25.06. bei 11.957 Punkten, dann könnte sich die Korrektur ausweiten.
Damit gibt es noch keine Änderung. Diese beiden Marken bleiben relevant:

  • Für die Bullen das Hoch vom 08.06. = 12.913 Punkte – knackt der DAX dieses Hoch, dann sind weiter steigende Kurse sehr wahrscheinlich.
  • Für die Bären das Hoch vom 20.05. = 11.246 Punkte – fällt der DAX da drunter, die steigt die Wahrscheinlichkeit für weiter fallende Kurse.

Noch ändert sich nichts an der Einschätzung: es bleibt bei den nächsten Short-Kurszielen: den roten 50% = 11.537 Punkte und die 62% = 11.212 Punkte.
ABER ACHTUNG: Das Hoch vom 08.06. bei 12.913 Punkte ist nur noch einen Katzensprung entfernt! Eventuelle Longs und Shorts müssen gut abgesichert werden!

Ichimoku-Signale im Tageschart: 4 x Long, 1 x Neutral

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou in seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen12.443 (Tenkan)12.255 (Kijun)12.160 (200er SMA)11.536 (Oberkante Wolke)
Widerstände12.913 (Hoch 08.06.)13.236 (Gap Unterkante)13.236 (Gap Unterkante)13.795 (ATH)

Strategie
Keine Änderung: Noch bleibt es bei den nächsten Short-Kurszielen: den roten 50% = 11.537 Punkte und die 62% = 11.212 Punkte.
Schaffen die Bären ein tieferes Tief (auf Schlusskursbasis) unter den 11.957 Punkten, dann erhöht sich die Chance auf eine ausgeprägtere Korrektur. ABSICHERN!!!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

US-Indizes

Ichimoku Kinko Hyo

Ein kurzer Blick auf die US-Indizes:
Bei der letzten Betrachtung der 3 US-Indizes haben alle drei ein Island Reversal ausgebildet. Was ist daraus geworden?
Der S&P 500 ist tatsächlich unter die 3.000 Punkte gefallen – aber das war es dann auch. Seither verläuft der S&P 500 in einer 200-Punkte-Range zwischen 2.966 und 3.165 Punkten. Das Island-Reversal von Anfang Juni wurde komplett über dem 79% Retracement = 3.136 Punkten ausgebildet (vom ATH zum „Corona-Tief“ vom 23.03.2020). Sobald der S&P 500 einen Schlusskurs über dem Hoch des Island Reversals bei 3.233 Punkten ausbildet ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass auch das Allzeithoch bei 3.393 Punkten getoppt wird. Nur wenn es auf Schlusskursbasis unter die Range geht, besteht die Chance auf eine zumindest kleinere Korrektur. Damit daraus eine größere Korrektur wird muss der S&P 500 unter seine Wolke.
Der Dow Jones Industrial Average gleicht dem des S&P 500: Island Reversal an den 79 % = 27.138 Punkte und seither verläuft er in einer Range zwischen 24.843 und 26.611 Punkten. Auch beim DJIA gilt: ein Schlusskurs über dem Hoch des Island Reversals bei 27.580 Punkten sollte den DJIA zum Allzeithoch bei 29.568 Punkten bringen. Bei einem Schlusskurs unter der Range besteht die Chance auf eine zumindest kleine Korrektur. Damit daraus eine größere Korrektur wird muss der DJIA unter seine Wolke.
Bei der Nasdaq 100 hat das Island Reversal versagt. Am 02.07.2020 wurde bei 10.431 Punkten das aktuelle Allzeithoch ausgebildet. Die Wolke steigt stetig an, ebenso Tenkan und Kijun. Mit dem MACDH hat sich zwar eine veritable bearische Divergenz ausgebildet, die jedoch keine Shortpositionen rechtfertigt.

Bei den US Indizes gilt: erst, wenn die Kurse unter ihre Wolke gefallen sind, können die Bären die Ernsthaftigkeit einer Attacke unterstreichen.

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart02.07.2020

Kommentar:
Da XETRA heute früh aufgrund technischer Probleme nicht lief, ist das mit dem Eröffnungsgap Makulatur. Ansonsten hat der DAX mit einem Minus von 50 Punkten oder Minus 0,4% geschlossen.
Erneut gab es keine klare Richtungsentscheidung. Der DAX bleibt über dem 200er SMA, aber unter Tenkan. Das MACDH verbleibt im roten Bereich.
Damit gibt es noch keine Änderung. Diese beiden Marken bleiben relevant:

  • Für die Bullen das Hoch vom 08.06. = 12.913 Punkte – knackt der DAX dieses Hoch, dann sind weiter steigende Kurse sehr wahrscheinlich.
  • Für die Bären das Hoch vom 20.05. = 11.246 Punkte – fällt der DAX da drunter, die steigt die Wahrscheinlichkeit für weiter fallende Kurse.

Es ändert sich nichts an der Einschätzung: es bleibt bei den nächsten Short-Kurszielen: den roten 50% = 11.537 Punkte und die 62% = 11.212 Punkte. Um die Ernsthaftigkeit ihrer Attacke zu unterstreichen, müssen die Bären den DAX auf jeden Fall unter die Wolke bringen.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen12.171 (Kijun)12.155 (200er SMA)11.537 (50%)11.429-11.391 (Gap)
Widerstände12.286 (Tenkan)12.616 (Hoch 23.06.)12.913 (Hoch 08.06.)13.236 (Gap Unterkante)

Strategie
Keine Änderung: Es bleibt bei den nächsten Short-Kurszielen: den roten 50% = 11.537 Punkte und die 62% = 11.212 Punkte. ABSICHERN!!!

ACHTUNG: Am Samstag ist Feiertag in den USA und damit am Freitag eingeschränkte Handelszeiten.

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de