DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

22.07.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 75 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Plus von 32 Punkten oder Plus 0,3%.
Das Gap von gestern wurde schon wieder zugemacht. Trotz schwarzer Kerze hat es zu einem höheren Hoch und höheren Tief gereicht. Tenkan notiert nur noch 4 Punkte über Kijun – das Dead Cross steht an. Solange der DAX zwischen dem oberen Gap = 12.477-12.484 Punkten und dem dem Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte notiert, ist er in der neutralen Zone. Darunter sieht er deutlich Short aus, darüber deutlich Long.
Im Wochenchart wurde hingegen ein tieferes Tief und ein tieferes Hoch ausgebildet. Die bearische Divergenz mit dem MACDH ist deutlich zu sehen. Der Aufwärtstrend ab dem Dezember 2018er Tief ist angeschlagen. Im Wochenchart stehen die Ichimoku-Signale nach wie vor alle auf Long.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.189 (Tief 26.06.) 12.172 (Tief 18.07.) 12.138 (schwarze 50%) 12.016 (schwarze 62%)
Widerstände 12.321 (Kijun) 12.325 (Tenkan) 12.477-12.484 (Gap) 12.656 (Hoch 04.07.)

Strategie
Der DAX ruht sich übers Wochenende in der neutralen Zonen zwischen dem oberen Gap = 12.477-12.484 und dem Tief vom 26.06.2019 = 12.189 Punkte aus. Mal sehen, was er nächste Woche draus macht.  ABSICHERN!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

18.07.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 1 Punkt, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 90 Punkten oder Minus 0,7%.
Der DAX hat noch eine rote Mauer … bei ca. 12.435 Punkten. Da kommt er nicht drüber. Auch die US-Indizes schwächeln, wenn auch auf hohem Niveau.
Keine Änderung: Die Bullen müssen sich warm anziehen, denn das Island Reversal hat immer noch Bestand. Die ganz wichtige Marke nach unten bleibt das Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte. Fällt dieses Tief, dann wird es für das Projekt „grüne Projektion abarbeiten“ kritisch. 

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.301 (Tief 15.07.) 12.260 (schwarze 38%) 12.189 (Tief 26.06.) 12.138 (schwarze 50%)
Widerstände 12.477-12.484 (Gap) 12.466 (Tenkan) 12.656 (Hoch 04.07.) 12.759 (grüne 127%)

Strategie
Das Rest-Gap des Island Reversal = 12.477-12.484 Punkte ist (noch?) nicht überwindbar. Da muss der DAX drüber, damit die Long-Chancen gewahrt bleiben. Um die Abwärtsbewegung zu bestätigen, muss das Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte fallen. Dazwischen ist quasi Niemandsland. ABSICHERN!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

15.07.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 14 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 9 Punkten oder Minus 0,1%.
Und wieder: Die US-Indizes mit neuen ATHs – und der DAX kommt nicht in die Puschen …
Der DAX hat ein tieferes Tief und tieferes Hoch ausgebildet, der ganz kurzfristige Abwärtstrend ist intakt. Der Aufwärtstrend ab dem 03.06.2019 ist angeschlagen. Es bleibt beim nächsten Short-Kursziel, den schwarzen 38% = 12.260 Punkte. 
Keine Änderung: Die Bullen müssen sich warm anziehen, denn das Island Reversal hat Bestand und es sind bis jetzt keine Umkehrtendenzen auszumachen. Die ganz wichtige Marke nach unten bleibt das Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte. Fällt dieses Tief, dann wird es für das Projekt „grüne Projektion abarbeiten“ kritisch. 
Im Wochenchart wurde eine obere Umkehr ausgebildet. Mit dem MACDH gibt es eine veritable Divergenz. Der Aufwärtstrend ab dem Dezember 2018er Tief ist intakt, aber etwas angeschlagen. Die Ichimoku-Signale im Wochenchart stehen alle auf Long.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.304 (Tief 12.07.) 12.277 (Kijun) 12.260 (schwarze 38%)  12.189 (Tief 26.06.)
Widerstände 12.480 (Tenkan) 12.477-12.484 (Gap) 12.656 (Hoch 04.07.) 12.759 (grüne 127%)

Strategie
Keine Änderung: Der DAX hat eine obere Umkehrformation ausgebildet – mal sehen, was er draus macht. Um die Abwärtsbewegung zu bestätigen, muss das Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte fallen. ABSICHERN!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

11.07.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 14 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 63 Punkten oder Minus 0,5%.
Was für ein Tagesverlauf: nach der Eröffnung runter – dann rauf, weil Powell über eine mögliche Zinssenkung laut nachgedacht hat – und dann verpuffte die Hoffnung.
Das kleine Gap noch oben war ungefährdet – das Island Reversal hat Bestand. Der Schlusskurs liegt unter der wichtigen Marke bei ca. 12.438 / 12.425 Punkten, dem Hoch vom 03.05. / 20.06. /21.06.
Im Chart eingezeichnet ist in schwarz ein Retracement, bezogen auf die letzte Aufwärtsbewegung. Die 38% = 12.260 Punkte sind das nächste Kursziel.
ABER: Die US-Indizes haben neue ATHs markiert!
Keine Änderung: Die Bullen müssen sich warm anziehen, denn das Island Reversal hat Bestand und es sind bis jetzt keine Umkehrtendenzen auszumachen. Die ganz wichtige Marke nach unten bleibt das Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte. Fällt dieses Tief, dann wird es für das Projekt „grüne Projektion abarbeiten“ kritisch. 

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.356 (Tief 10.07.) 12.260 (schwarze 38%)   12.189 (Tief 26.06.)   12.184 (Kijun)
Widerstände 12.432 (Tenkan) 12.477-12.484 (Gap) 12.656 (Hoch 04.07.) 12.759 (grüne 127%)

Strategie
Keine Änderung: Der DAX hat eine obere Umkehrformation ausgebildet – mal sehen, was er draus macht. Um die Abwärtsbewegung zu bestätigen, muss das Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte fallen. ABSICHERN!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

08.07.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 3 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 61 Punkten oder Minus 0,5%.
Der DAX kommt (noch) nicht über die blauen 162% drüber – und der S&P 500 konnte die 3.000 Punkte im ersten Anlauf nicht überwinden. Aber das scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.
Wir können uns also auf eine – zumindest – kleine Seitwärts- / Abwärtsbewegung beim DAX einstellen. Die beiden wichtigen Marken nach unten bleiben das Gap = 12.484-12.408 Punkte und das Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte.
Somit keine Änderung: Der DAX ist auf dem Weg, die grüne Projektion abzuarbeiten. Die blauen 162% = 12.631 Punkte wurden noch nicht auf Schlusskursbasis erreicht. Schwierigkeiten für die Bullen tauchen erst auf, wenn es per Schlusskurs unter das Gap geht. Wenn dann noch das Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte fällt, dann wird es für das Projekt „grüne Projektion abarbeiten“ kritisch. 
Aus dem vermeintlichen Doppeltop ist nichts geworden. Die blauen 62% sind überwunden, nun steht der DAX vor den blauen 79% = 12.886 Punkte. Allerdings hat der DAX einen wie ans Firmament geklebten Star ausgebildet, durch ein Gap getrennt von der Basis. Dieser ist erst mal nicht vertrauenerweckend. Und im Wochenchart hat sich auch eine veritable Bearishe Divergenz mit dem MACDH ausgebildet. Ob das für eine Korrektur reicht? Immerhin stehen die Ichimoku-Signale im Wochenchart alle auf Long.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.484 (Oberkante Gap) 12.422 (Tenkan) 12.408 (Unterkante Gap) 12.189 (Tief 26.06.)
Widerstände 12.656 (Hoch 04.07.) 12.759 (grüne 127%) 12.866 (rote 79%) 12.969 (grüne 162%)

Strategie
Der DAX ist auf dem Weg nach oben – Rückenwind gibt es vom S&P 500. Keine Änderung: Wir achten auf das Gap = 12.484-12.408 Punkte. Wird es auf Schlusskursbasis geschlossen, könnten die Bullen in Schwierigkeiten geraten. Solange der DAX jedoch über dem Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte bleibt, sollte der DAX die grünen Long-Projektionen abarbeiten. Aber dafür muss sich der DAX erst mal nach oben von den blauen 162% lösen. ABSICHERN!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

04.07.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 22 Punkten, eine weiße Kerze mit einem Plus von 90 Punkten oder Plus 0,7%.
Nun hat der DAX punktgenau die 162% = 12.631 Punkte abgeholt. Das MACDH hat dieses höhere Hoch auch mit einem höheren Balken bestätigt. Rein grundsätzlich stehen die Chancen auf weiter Long – und damit die grüne Projektion weiter abarbeiten – gut. Zumal der S&P 500 mit einem neuen ATH glänzt und die runden 3.000 Punkte attackiert. Alternativ könne es immer noch zu einer Runde Luftholen kommen, da nun die blauen 162%  erreicht wurden.
Somit keine Änderung: Der DAX ist auf dem Weg, die grüne Projektion abzuarbeiten. Die grünen 100% = 12.594 Punkte wurden nun auf Schlusskursbasis erreicht – die blauen 162% = 12.631 Punkte noch nicht. Schwierigkeiten für die Bullen tauchen erst auf, wenn es per Schlusskurs unter das Gap geht. Wenn dann noch das Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte fällt, dann wird es für das Projekt „grüne Projektion abarbeiten“ kritisch. 

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.484 (Oberkante Gap) 12.410 (Tenkan) 12.408 (Unterkante Gap) 12.189 (Tief 26.06.)
Widerstände 12.631 (Hoch 03.07.) 12.759 (grüne 127%) 12.866 (rote 79%) 12.969 (grüne 162%)

Strategie
Der DAX ist auf dem Weg nach oben – Rückenwind gibt es vom S&P 500. Keine Änderung: Wir achten auf das Gap = 12.484-12.408 Punkte. Wird es auf Schlusskursbasis geschlossen, könnten die Bullen in Schwierigkeiten geraten. Solange der DAX jedoch über dem Tief vom 26.06. = 12.189 Punkte bleibt, sollte der DAX die grünen Long-Projektionen abarbeiten. ABSICHERN!

ACHTUNG: Donnerstag ist der 4. Juli – Feiertag in den USA und damit eingeschränkte Handelszeiten und Freitag 14:30 Uhr NFP

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

01.07.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 31 Punkten, eine weiße Kerze mit einem Plus von 128 Punkten oder Plus 1,0%.
Klarer Vorteil Bullen – zum Ende des ersten Halbjahres! Der DAX ist auf dem Weg, die grüne Projektion abzuarbeiten. Dafür müssen noch zwei kleine Hindernisse ausgeräumt werden: Das Hoch vom 03.05.2019 = 12.435 Punkte und das Hoch vom 20.06.2019 = 12.438 Punkte. Dann stehen die Chancen gut, dass die grünen 100% = 12.594 Punkte erreicht werden. Knapp darüber liegen die blauen 162% = 12.631 Punkte.
Der Wochenchart zeigt deutlich das potentielle Doppeltop – wenn der DAX es nicht schafft, den Widerstand bei 12.435-12.438 Punkten zu überwinden. Die blauen 62% (das Retracement bezieht sich auf die Bewegung vom ATH zum Dezember 2018 Tief) wurden nun zum 2. Mal per Wochenschlusskurs überboten, die 79% liegen bei 12.886 Punkten. Ansonsten stehen die Ichimoku-Signale im Wochenchart bei 5:0 für Long.
Im Monatschart zeigt sich deutlich, dass der DAX die letzten 3 Monate praktisch auf der Stelle getreten ist. Mit einem Plus von 672 Punkten oder 5,7% hat er sich nicht an die langjährige, durchschnittliche und negative Juni-Performance gehalten! Und damit die Chance auf weiter steigende Kurse Richtung ATH gewahrt. Im Monatschart stehen die Ichimoku-Signale auf 3 x Long, 1 x Neutral und 1 x Short.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.212 (Tenkan) 12.189 (Tief 26.06.) 12.113 (Oberkante Wolke) 12.029 (Kijun + rote Mauer)
Widerstände 12.435-12.438 (Swing-Hochs) 12.594 (grüne 100%) 12.631 (blaue 162%) 12.759 (grüne 127%)

Strategie
Die Bullen übernehmen … fällt der Widerstand der beiden Swing-Highs = 12.435-12.438 Punkte, dann ist der Weg frei für die grüne Projektion. Geht es hingegen unter das Tief der Mittwochs-Kerze, dann ist die Korrektur noch nicht rum und das Doppel Top bestätigt. ABSICHERN!

ACHTUNG: Donnerstag ist der 4. Juli – Feiertag in den USA und damit eingeschränkte Handelszeiten.

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

27.06.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 18 Punkten, ein weißer Outside Day mit einem Plus von 17 Punkten oder Plus 0,1%.
Ein bullish Engulfing ist eine relativ gut funktionierende, untere Umkehrformation, allerdings ist die vorauslaufende Abwärtsbewegung sehr kurz. Die 50% / Tenkan haben als Unterstützung fungiert. Die blauen 50% / Tenkan = 12.212 Punkte wurden nur angetestet. Damit gibt es eine Patt-Situation zwischen Bullen und Bären: Geht es über das Hoch der Mittwochs-Kerze = 12.315 Punkte, dann könnte die Korrektur ein Ende gefunden haben und die grüne Projektion gibt die nächsten Long-Kursziele vor. Geht es hingegen unter das Tief der Mittwochs-Kerze = 12.189 Punkte, dann gibt das blaue Retracement die weiteren Korrekturlevel vor.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.212 (Tenkan + 50%) 12.189 (Tief 26.06.) 12.159 (62%) 12.108 (Oberkante Wolke)
Widerstände 12.315 (Hoch 26.06.) 12.438 (Hoch 20.06.) 12.594 (grüne 100%) 12.631 (blaue 162%)

Strategie
Ein halbes bullish Engulfing und damit ein Patt zwischen Bullen und Bären. Geht es über das Hoch der Mittwochs-Kerze, dann vorsichtig Long. Geht es unter das Tief der Mittwochs-Kerze, dann ist die Korrektur noch nicht rum.  ABSICHERN!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

24.06.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 4 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 15 Punkten oder Minus 0,1%.
Der bearish Belt Hold wurde mit einem Doji mit langer Distributionslunte bestätigt. Das kleine Gap wurde auch schon wieder zugemacht. Die Lunte hat die roten 100% nicht mehr ganz erreicht – es haben 13 Punkte gefehlt. Die Bären haben zumindest eine Tatze in der Tür.
Wir achten auf die roten 79%, denn auf dieser Höhe liegt auch das untergeordnete 38% Retracement = 12.265 Punkte (nicht eingezeichnet), bezogen auf die letzte Aufwärtsbewegung. Knapp darunter bei 12.227 Punkten liegt das letzte Swing-High von 11.06. Halten diese Unterstützungen nicht, dann kann der DAX ganz schnell Richtung 50% = 12.212 Punkte und 62% = 12.159 Punkte durchgereicht werden.
Andererseits: Die grüne Projektion ist immer noch aktiv! Schafft der DAX einen Schlusskurs über dem letzten Swing-High vom 03.05. bei 12.435 Punkten, dann liegt das nächste Kursziel beim Cluster grüne 100% = 12.594 Punkte / blaue 162% = 12.631 Punkte. Gefolgt von den grünen 127% = 12.759 Punkte und den roten 79% = 12.866 Punkte.

Im Wochenchart konnte sich der DAX mit einer bullischen Kerze von der Oberkante der Wolke lösen und hängt nun mal wieder an den „großen“ blauen 62%. Die Ichimoku-Signale im Wochenchart stehen bei 5:0 für Long.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.265 (38%) 12.212 (Tenkan + 50%) 12.159 (62%) 12.110 (Oberkante Wolke)
Widerstände 12.438 (Hoch 20.06.) 12.594 (grüne 100%) 12.631 (blaue 162%) 12.759 (grüne 127%)

Strategie
Die Bullen bleiben im Vorteil, müssen aber das Hoch vom 03.05. bei 12.435 Punkte herausnehmen – auf Schlusskursbasis! Die nächsten Long-Kursziele sind dann das Cluster grüne 100% = 12.594 Punkte / blaue 162% = 12.631 Punkte, gefolgt von den grünen 127% = 12.759 Punkte und den roten 79% = 12.866 Punkte. Falls das nicht klappt und die Unterstützungen bei 12.265 / 12.227 Punkten nicht halten, dann dauert die Korrektur auf jeden Fall etwas länger an. ABSICHERN!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

20.06.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 10 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 23 Punkten oder Minus 0,2%.
Wie erwartet hat der DAX einen kleinen Inside Day auf hohem Niveau ausgebildet. Die beiden letzten Kerzen bilden ein bearish Harami. Das ist zwar eine obere Umkehrformation, aber die Umkehrrate mit 50% in einem übergeordneten Bärenmarkt und von 47% in einem übergeordneten Bullenmarkt entspricht dem Zufall. So ein Bearish Harami bietet keine Entscheidungsgrundlage zum Traden – eine Bestätigung sollte auf jeden Fall abgewartet werden. Die bereits aktivierte grüne Projektion kann der DAX also immer noch abarbeiten.
Keine Änderung: Schafft der DAX einen Schlusskurs über dem letzten Swing-High vom 03.05. bei 12.435 Punkten, dann liegt das nächste Kursziel beim Cluster grüne 100% = 12.594 Punkte / blaue 162% = 12.631 Punkte. Gefolgt von den grünen 127% = 12.759 Punkte und den roten 79% = 12.866 Punkte. 

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.140 (Oberkante Wolke) ca. 12.030 (rote Mauer) 11.989 (Kijun) 11.867 (Unterkante Wolke)
Widerstände 12.435 (Hoch 03.05.) 12.594 (grüne 100%) 12.631 (blaue 162%) 12.759 (grüne 127%)

Strategie
Die Bullen bleiben im Vorteil, müssen aber das Hoch vom 03.05. bei 12.435 Punkte herausnehmen! Die nächsten Long-Kursziele sind dann das Cluster grüne 100% = 12.594 Punkte / blaue 162% = 12.631 Punkte, gefolgt von den grünen 127% = 12.759 Punkte und den roten 79% = 12.866 Punkte. Trotzdem ein großes ACHTUNG: Der Markt ist ziemlich anfällig für alle Arten von News! ABSICHERN!

ACHTUNG: Donnerstag ist in einigen Bundesländern Feiertag und Freitag ist großer Verfall!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de