Aktien: Kursmanipulation!?

#### Im Aktienmarkt mehren sich die Anzeichen dafür, dass einzelne Investoren Ihre Popularität in den sozialen Medien ausnutzen, um Kursmanipulationen durchzuführen.
Inwiefern kann dies Konsequenzen haben für die Aktienmärkte?

Wir machen Trader erfolgreich:

►► ► Endlich erfolgreich traden: hier 

Mein seit über 10 Jahren konstant, erfolgreiches Trading-System erlernen und selbst anwenden. Mit Geldrückgabe-Garantie und 0% Finanzierung.

►► ►Nachhaltig erfolgreich im Kryptomarkt: hier

Der Cryptodschungel verspricht hohe Renditen in kurzer Zeit. Doch die meisten Trader sind von der Volatilität überfordert und von den Fake-News geblendet. Ich zeige, welche News relevant sind und trade die Setups mit dem größten Potential.

►► ► Investieren aber richtig:  hier

Schauen Sie mir und meinem Team live dabei über die Schultern, wie wir konsequent, nachhaltig und exzellentem Timing ein großes Investitionsdepot aufbauen. Jetzt zum Einführungspreis.

►► ► Täglich mit mir traden: hier

Mein Premium-Service für alle, die konstant und entspannt traden wollen. Wie handeln die Großen und warum? Charts, News, Internas und System-Trading. Alles, was der spekulative Anleger braucht.

Dr. Esnaashari

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatungund geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberaterersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf [https://www.formationstrader.de/]


Über den Autor:

Dr. Hamed Esnaashari ist Humanmediziner und Facharzt für Chirurgie. ­Seine Leidenschaft für die Finanzmärkte mit dem Schwerpunkt Edel­metalle entdeckte er bereits im Studium. In den Jahren seines aktiven Handels entwickelte er das Formationstrader-Handelssystem, dass er später mit seinem Geschäftspartner Silvio Graß verfeinerte.

Als Gründer der Formationstrader GbR analysiert er in seinen täglichen ­Videos die Rohstoff-, und Finanzmärkte. Gemeinsam mit Silvio Grass ­bietet er privaten und institutionellen Börsenteilnehmer ein Investment- und ­Trading-Coaching.

Neben seinen Tätigkeiten an den Finanzmärkten ist er Mitbegründer und Finanzleiter der in Hong Kong ansässigen Firma „LTB Limited“, die eine neuartige Traingsbox inklusive Curriculum für Studierende und Chirurgen/-innen in der Weiterbildung produziert.


Über das Unternehmen:

Formationstrader – der Kanal für regelmäßige Analysen und Erklärungen zum Thema Börse. Die charttechnischen Analysen können sich mit Rohstoffen, Aktien, Währungen oder Indizes beschäftigen. Die Formationstrader bieten ein Ausbildungsprogramm – das Mentorprogramm für aktive Investor, Trader, und Daytrader – an.

Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite www.formationstrader.de

DAX – Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart 28.01.2021

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 43 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 251 Punkten oder Minus 1,8%.
Die Bären haben ein deutliches Lebenszeichen von sich gegeben!!!
Mit dem Tagestief = 13.475 Punkte wurden die 162% vom Stundenchart = 13.505 Punkte erreicht. Das Tagestief liegt auch deutlich unter der Unterkante der Flagge. Zum Schlusskurs hat sich der DAX wieder in die Flagge gerettet.
Kann der DAX das Montags-Hoch bei 13.946 Punkte auf Tages-Schlusskursbasis überwinden, dann sollte es dem ATH an den Kragen gehen – ohne großen korrektiven Umweg. So stand es gestern geschrieben. Da der DAX das Montags-Hoch nicht erreicht hat, läuft nun der korrektive Umweg.

An der Einschätzung ändert sich damit noch (!) nichts: Im Stundenchart wurden nun die 162% erreicht und die Korrektur könnte (!) mit dieser Abwärtsbewegung beendet sein. Noch (!) bleibt die übergeordnete Richtung Long.
ABER: Wird aber das Gap zwischen 13.456-13.441 Punkten geschlossen, dann kann aus der bisherigen kleinen Korrektur doch was größeres werden.
Chikou Span – das ist die schwarze Linie – die Delayed Line (der aktuelle Schlusskurs wird als Linienchart um 26 Perioden in die Vergangenheit projiziert), notiert unter „seiner“ Kerze, also der vor 26 Perioden. Chikou dient unter anderem als Filter. Notiert also Chikou unter „seiner“ Kerze, dann sind Short-Signale zu bevorzugen.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 4 x Long, 1 x Short

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou unter seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen13.595 (Kijun)13.505 (162% H1)13.456-13.441 (Gap)13.390 (Oberkante Wolke
Widerstände13.851 (Hoch 27.01.)13.946 (Hoch 25.01.)ca. 14.00014.131 (ATH)

Strategie
Noch (!) keine Änderung: Die übergeordnete Richtung bleibt noch Long. Macht der DAX jedoch das Gap 13.456-13.441 Punkte auf Schlusskursbasis zu, dann ändert sich das Bild.
Mit einem Schlusskurs über dem Hoch vom 25.01. = 13.946 Punkten sind die Bullen wieder am Drücker.
ABSICHERN!!!

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de

EURUSD Analyse: Joe Biden als US-Präsident vereidigt

Die neue US-Regierung, die sich in diesen Tagen konstituiert, hat ihren Fokus primär auf die Bekämpfung der Corona Pandemie in den USA gelegt. Die ehrgeizigen Ziele sollen den Kurswechsel der neuen zur alten Regierung widerspiegeln.

eurusdweekly_19_01_2021_am_800.png

Zum einen wird über ein neues Stimulus Programm von sagenhaften 1,9 Billionen Dollar gesprochen, das vielleicht nur zu Teilen genehmigt wird, zum anderen wird die Bevölkerung durchgeimpft.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.com/de/analysen/eurusd-analyse

Hinweis in eigener Sache:

Börse & Trading für Anfänger – Der Onlinekurs 2021

Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.com/de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski

Admiral Markets Group AS
Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.com

Tradingideen für den 27. Januar 2021

Ausgabe der Trading-Signale vom 27. Januar 2021

Updates zu den Trading-Signalen gibt es in meinem VIP-Bereich kurz vor 09:00 Uhr im EURUSD, GBPUSD und DAX, und vor 14:00 im Dow Jones, wenn sich an den Tradingintervallen markttechnische Veränderungen ergeben haben.

Guten Morgen liebe Traderin, lieber Trader,
in den folgenden Zeilen findest Du:

+meine heutigen Trading-Ideen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones,
+eine Anleitung, wie Du meine Trading-Signale am besten umsetzen kannst,
+mein bisheriges Monatsergebnis.

Aufgrund der aktuellen Meldungsflut zu den Themen:

  • Corona,
  • Weltwirtschaft,
  • Politik,
  • Charttechnik,
  • etc.,

gehe ich in meinem Artikel ganz bewusst nicht mehr darauf ein.

Ich widme mich vielmehr den heutigen Einstiegs-Chancen im

  • EURUSD,
  • GBPUSD,
  • DAX,
  • DOW JONES,

sowie mentalen Punkten des Tradings.

Dabei zeige ich Dir, wie sehr die Psychologie letztlich das Zünglein an der Waage über Erfolg oder Misserfolg beim Trading darstellt, und wie Du mit den richtigen Strategien und Entries auch im momentan schwierigen Umfeld der Finanzmärkte Geld verdienen kannst.

Welche Kursbewegungen heute auftreten könnten, erkennst Du am jeweils tagesaktuellen Wirtschaftskalender auf meiner Webseite www.der-trading-coach.com unter der Rubrik AKTUELLES.

Ich drück Dir für heute wieder ganz fest die Daumen und freue mich, wenn Du jede Menge guter Trades „an Land ziehst“.

In diesem Sinne: gute Trades und bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt:

Same time, same station and good trades !!!

PERFORMANCE JANUAR 2021

TRADING-SIGNALE: EURUSD, GBPUSD und Dow Jones: +331 Pips,
TRADING-SIGNALE: DAX: +163 Punkte,
LIVE-TRADING-Updates für EURUSD, GBPUSD, DAX, DOW Jones: +1318 Punkte.

MEINE TÄGLICHE MARKTEINSCHÄTZUNG

Im folgenden Artikel findest Du meine tägliche Markteinschätzung mit Daytradingchancen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones.

EINES VORWEG

Wie gewohnt schauen wir uns für den heutigen Tradingtag kurz an, welche Entries sich ergeben könnten und wo mögliche Trading-Chancen liegen.

Wenn Du meine Entries, schon frühmorgens erhalten möchtest, gibt es die Möglichkeit, diese über meine Webseite www.der-trading-coach.com zu bestellen.

Außerdem gebe ich Dir wie gewohnt ein paar Tipps für Dein persönliches Trading mit folgenden Themen:

  • Gedanken für ein besseres Trading,
  • Trading-Ideen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones,
  • und last, but not least: wie Du meine Trading-Ideen dann auch optimal umsetzen kannst 😉

HINWEISE FÜR DEIN TRADING

Bitte beachte, dass die hier vorgestellten Märkte (EURUSD, GBPUSD, DAX, Dow Jones) im Moment alles andere als einfach zu traden sind.

Nicht jeder Trading-Tag kann ein Gewinn-Tag sein.

Wer glaubt, dass man jeden Tag nur gewinnen kann, der sollte lieber die Hände vom Trading lassen.

Trading braucht vor allem eines, und das heißt: innere Ruhe und Selbst-Disziplin.

WAS BEDEUTET DAS FÜR DEIN PERSÖNLICHES TRADING?

Zwei Punkte solltest Du beachten:

1.) riskiere nicht zu viel
2.) werde nicht zu gierig.

Nimm auch mal kleine Gewinne mit.

Das bedeutet, Du musst nicht unbedingt warten, bis mein Take-Profit von 40 Pips/Punkten erreicht. Du kannst z.b. nach 20 Pips/Punkten auch 50 % der Position schließen und setzt dann den Stopp-Loss auf den Einstiegskurs.

Denn nicht immer kommen die „großen Fische“ in Form von Riesen-Gewinnen 😉

Und wenn der Markt nicht so will, wie Du Dir das vorstellst, dann trade einfach an diesem Tag nicht, insbesondere nicht, wenn keine Wirtschaftsmeldungen anstehen.

Das ist oft besser, denn die nächste Chance kommt bestimmt. Vielleicht schon in den kommenden Tagen.

Denn schließlich ist der Markt IMMER stärker als Du. Der Markt hat quasi immer recht. Wenn Du es nicht glaubst, dann wirst Du ziemlich schnell merken, wie sich Dein Kontostand reduzieren wird.

Wenn Du obige Zeilen nochmal gelesen und wirklich verstanden hast, dann wird sich auch Dein Trading mit der Zeit merklich verbessern.

Gerne kannst Du mir schreiben, wie es Dir dabei so ergeht.

WAS ERWARTE ICH MIR VOM HEUTIGEN TRADING-TAG???

Wird es ein volatiler Handelstag werden, dh mit viel Kursbewegung, oder eher ruhig zugehen?

Diese Frage kann man beispielsweise unter Beachtung der jeweiligen Wirtschaftsmeldungen im vorab etwas abschätzen.

Nähere Infos dazu findest Du auf meiner Webseite www.der-trading-coach.com unter der Rubrik AKTUELLES, dort habe ich für Dich einen aktuellen Live-Wirtschaftskalender zur Verfügung gestellt.

DAY-TRADING-IDEEN
++++++++++++++++++

Meine nachfolgenden Tradingideen sind für EURUSD, GBPUSD ab ca. 09:00 bis 16:00 Uhr, für den DAX ab ca. 09:30 bis 16:00 Uhr, und im Dow Jones ab ca. 14:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr gültig.

BITTE BEACHTE:
Auch meine Trading-Updates (nur für Abonnenten) sind für oben genannte Zeit-Invervalle gültig.

Außerhalb dieser Zeiten ergeben sich meist Fehlausbrüche.

Den genauen Einsatz der Signale beschreibe ich weiter unten.

TRADING-TAGE: Am Montag Vormittag und am Freitag Nachmittag gehe bei Meldungsknappheit am besten keine Trades ein, oder riskiere keine Gewinne der Woche oder des laufenden Monats.

TEILGEWINNE: Nimm nach 10, 15 oder 20 Pips Teilgewinne mit, analog für den DAX mit Punkten, und sichere Deine Trades rechtzeitig ab.

Du musst nicht immer unbedingt abwarten, dass der entsprechende Kurs in den Take-Profit läuft. Wie gesagt, die „großen Fische“ schwimmen nicht immer im Teich.

Die 40 Pips/Punkte, die ich als Take-Profit vorschlage, werden natürlich nicht immer erreicht. Die Märkte sind eben kein „Wunsch-Konzert“. Manchmal wären hingegen auch mehr als 40 Pips Take-Profit möglich. So gesehen, gibt es sogar auch noch größere als „große Fische“, aber das kommt eher selten vor. Du verstehst sicher was ich meine 😉

VERWENDE EINEN STOPP-LOSS UND EINEN TRAILING-STOPP:

Der Stop-Loss ist Dein „Rettungsring“ beim Trading. Gehe niemals einen Trade ein, ohne auch einen Stop-Loss (SL) zu setzen. Zusätzlich erleichtert der Trailing-Stop Dein Trading.

Der Trailing-Stop zieht automatisch den Stop-Loss nach. Du musst dann nicht ständig vor dem Rechner sitzen. Weniger ist oft mehr. Dieser Punkt gilt auch beim Trading. Vermeide somit Deinen persönlichen Trader-Burn-Out 😉 .

Jedoch sollte Deine Handelsplattform laufen, z.B. Metatrader MT4, der PC also eingeschaltet sein. Mein Trailingstop liegt meistens bei 15-25 Pips, abhängig von der Volatilität, das bedeutet Beweglichkeit des Marktes.

Bei nur wenig Marktbewegung nehme ich meistens 15 Pips Trailingstop. Bei einer Range über 50 Pips zwischen Mitternacht und ca. 8:30 kannst Du auch einen größeren Trailingstop, von z.B. 25 Pips verwenden.

TRADING-IDEEN FÜR HEUTE (Kursstellung ActivTrades)
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die von mir angegebenen Einstiegskurse ermittle ich auf einer Metatrader-4-Plattform von VantageFX.

Wenn Du bei einem anderen Broker bist, so musst Du vorher vergleichen, wie sehr sich die Kursstellung von Deinem Broker unterscheidet.

Das können im Dow Jones oft 5, 10 oder mehr Punkte sein. Rechne dann entsprechend um, und Du hast dann die für Dich passenden neuen Einstiegspunkte.

Noch etwas, weil ich immer wieder danach gefragt werde:

Ich weiß, für die meisten Trader ist es klar, aber der Vollständigkeit halber, für alle Neueinsteiger:

Long bedeutet KAUFEN (BUY)
Short bedeutet VERKAUFEN (SELL)

Die folgenden Werte kannst Du als Market-Order direkt eingeben, wenn Du um ca. 9 Uhr beim Rechner sitzt, oder als Pending-Order (Buy-Stopp, Sell-Stop). Genauere Erklärungen dazu findest Du weiter unten 😉

— EURUSD — Kurse VantageFX

(Einstieg aktuell gegen 09:00 bis ca. 16:00)

Long @ 1.2175
Short @ 1.2140

— GBPUSD — Kurse VantageFX

(Einstieg aktuell gegen 09:00 bis ca. 16:00)

Long @ 1.3760
Short @ 1.3720

Für EURUSD und GBPUSD gelten:
Stopp-Loss 25 Punkte,
Take-Profit 40 Punkte,
Trailingstop 15 Punkte.

— DAX® (Kassa) — Kurse VantageFX

(Einstieg aktuell gegen 09:00 bis ca. 16:00)

Long @ 13910
Short @ 13835

Stopp-Loss 25 Punkte,
Take-Profit 40 Punkte,
Trailingstop 15 Punkte.

—DOW JONES-KASSAMARKT– Kurse VantageFX

(Einstieg aktuell gegen ca. 14:00 und später, Entries sind bis ca. 20-21 Uhr gültig, abhängig von der Volatilität im Dow Jones).

Sollte sich an der Kurs-Empfehlung des Dow Jones etwas ändern, erhalten unsere Kunden zeitnah ein Update mit unseren neuesten Entries.

Für Abonnenten:
Long @ Aktualisierung am Nachmittag vor 14 Uhr,
Short @ Aktualisierung am Nachmittag vor 14 Uhr.

Long @ –
short @ –

Stopp-Loss 25 Punkte,
Take-Profit 40 Punkte,
Trailingstop 15 Punkte.

ACHTUNG:

Wenn der Kurs zum angegebenen Zeitpunkt (09:00 Uhr bei Devisen und im DAX um 09:30 Uhr, 14:00 Uhr bei der Wallstreet) bereits über- oder unterschritten wurde, dann wartest Du, dass der Kurs wieder zurückkommt und machst dann einen Entry (long, short).

Denn, wie schon André Kostalany in etwa sagte: „Laufe also dem Trade nicht hinterher, wenn der „Zug schon abgefahren ist“ „. Und er hatte definitiv recht.

Denn man weiß nie, ob es nur ein kurzfristiger Fehlausbruch ist und dann alles in die andere Richtung geht ;-). Und dann wirst Du es bereuen, so voreilig gewesen zu sein.

ZUR VERWENDUNG MEINER SIGNALE
++++++++++++++++++++++++++++++++

Du kannst meine Trading-Ideen „at market“ eingeben, also direkt gleich kaufen (buy) oder verkaufen (sell), wenn der Kurs erreicht wird und Du vor dem Rechner sitzt.

Das bedeutet, Du machst die Order-Maske auf, wo man kaufen oder verkaufen kann, und gibst die Ordergröße anhand des Risikos Deiner Kontogröße ein und clickst dann auf BUY oder SELL.

Zum Beispiel 0.5-1.0 % Risiko. Ein Risiko von 1 % wären bei einem Euro 10.000 Konto also 100 Euro, die Du riskierst.

Bei einem Stop-Loss von 25 Pips, könntest Du also ungefähr 0.4 Lot im EURUSD dann traden.

Oder 4 CFD-DAX-Kontrakte.

Oder Du gibst meine Signale als pending order ein (buy stopp, buy limit, sell stopp, sell limit), wenn Du nicht vor dem Rechner sitzt.

Wenn Du Fragen dazu hast, schreib mir gerne ein Nachricht.

SPREAD DES BROKERS

Beachte bei der Eingabe meiner Signale auch unbedingt auf den Spread Deines Brokers.

Wenn mein Entry long bei 1.1000 im Euro liegt und der Spread bei Deinem Broker bei z.B. 2 Pips liegt, dann gibst Du als buy-stop-Order 1.1002 als Kaufpreis ein und nicht 1.1000. Du musst also den Spread von 2 Pips dazuzählen.

Umgekehrt gilt dies auch bei einem Verkaufs-Trade = Short-Trade, wo Du den Spread abziehst. Wenn ich also 1.1010 short angebe, dann steigst Du bei 1.1008 ein bzw. legst dort eine Sell-stop-Order.

Das ist ganz wichtig, sonst wirst Du zu früh in den Trade eingestoppt.

Außerdem: nimm auch schon nach 5, 10, 15 Pips/Punkten Teilgewinne mit, wenn der Markt nur sehr wenig beweglich ist. Du also investiert bist, und es tut sich gar nichts.

Das ist ein Anzeichen, dass der Markt unentschlossen ist, und möglicherweise bald dreht 😉 .

Verwende einen Trailingstop von 15-25 Pips, abhängig von der Volatilität des Marktes. Wenn der Markt viel Bewegung hat, nimmst Du einen höheren Trailingstop, also 25 Pips.

Ich verwende die Entries zweimal täglich bis spätestens ca. 16 Uhr (bei EURUSD, GBPUSD, DAX) und bis ca. 20-21 Uhr im Dow Jones.

Das bedeutet: falls Du bereits einmal investiert warst, so kannst Du einen zweiten Einstieg so vornehmen:

Für short (verkaufen) steigst Du so ein, dass, falls der komplette Kerzen-Körper (die Dochte werden nicht beachtet) einer 5-Min-Kerze über dem Einstiegslevel liegt, Du anschließend short gehst, wenn eine weitere 5-Min-Kerze mein angegebenes Entrielevel der Signale durchbricht.

Wenn also der Einstiegskurs short bei 1.1000 liegen würde, und eine 5-min-Kerze oberhalb von 1.1000 geschlossen hat, beispielsweise 1.1005, so bist Du bereit für einen neuerlichen Short-Entry bei 1.1000.

Analog gilt es für einen Long-Trade.

Das war´s von meiner Seite, ich drücke Dir wieder ganz fest die Daumen für heute und wünsche Dir gute Trades

Berndt (Ebner)

DER TRADING-COACH

http://www.der-trading-coach.com/aktuelles.html

coaching@der-trading-coach.com

PERFORMANCE 2020

Januar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1134 Pips, DAX +588 Punkte, Live-Trading +1915 Pips
Februar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +657 Pips, DAX +330 Punkte, Live-Trading +1829 Pips
März: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1658 Pips, DAX +1187 Punkte, Live-Trading +3638 Pips
April: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1046 Pips, DAX +701 Punkte, Live-Trading +2860 Pips
Mai: EURUSD, GBPUSD, Dow: +990 Pips, DAX +511 Punkte, Live-Trading +660 Pips
Juni: EURUSD, GBPUSD, Dow: +908 Pips, DAX +919 Punkte, Live-Trading +1599 Pips
Juli: EURUSD, GBPUSD, Dow: +595 Pips, DAX +526 Punkte, Live-Trading +1703 Pips
August: EURUSD, GBPUSD, Dow: +806 Pips, DAX +924 Punkte, Live-Trading +1780 Pips
September: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1121 Pips, DAX +714 Punkte, Live-Trading +3457 Pips
Oktober: EURUSD, GBPUSD, Dow: +989 Pips, DAX +636 Punkte, Live-Trading +2128 Pips
November: EURUSD, GBPUSD, Dow: +674 Pips, DAX +314 Punkte, Live-Trading +1451 Pips
Dezember: EURUSD, GBPUSD, Dow: +451 Pips, DAX +283 Punkte, Live-Trading +1661 Pips

PERFORMANCE 2019

Januar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +773 Pips, DAX +437 Punkte, Live-Trading +1766 Pips
Februar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +333 Pips, DAX +231 Punkte, Live-Trading +1398 Pips
März: EURUSD, GBPUSD, Dow: +859 Pips, DAX +382 Punkte, Live-Trading +1871 Pips
April: EURUSD, GBPUSD, EURJPY, GBPJPY, Dow: +432 Pips, DAX +199 Punkte, Live-Trading +929 Pips
Mai: EURUSD, GBPUSD, Dow: +608 Pips, DAX +441 Punkte, Live-Trading +1448 Pips
Juni: EURUSD, GBPUSD, Dow: +406 Pips, DAX +322 Punkte, Live-Trading +1127 Pips
Juli: EURUSD, GBPUSD, Dow: +273 Pips, DAX +282 Punkte, Live-Trading +1114 Pips
August: EURUSD, GBPUSD, Dow: +567 Pips, DAX +469 Punkte, Live-Trading +1728 Pips
September: EURUSD, GBPUSD, Dow: +554 Pips, DAX +118 Punkte, Live-Trading +1127 Pips
Oktober: EURUSD, GBPUSD, Dow: +707 Pips, DAX +461 Punkte, Live-Trading +2329 Pips
November: EURUSD, GBPUSD, Dow: +34 Pips, DAX +160 Punkte, Live-Trading +634 Pips
Dezember: EURUSD, GBPUSD, Dow: +766 Pips, DAX +465 Punkte, Live-Trading +1399 Pips

PERFORMANCE 2018

Januar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +856 Pips, DAX +115 Punkte, Live-Trading +1003 Pips
Februar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1284 Pips, DAX +465 Punkte, Live-Trading +738 Pips
März: EURUSD, GBPUSD, Dow: +901 Pips, DAX +650 Punkte, Live-Trading +1306 Pips
April: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1042 Pips, DAX +183 Punkte, Live-Trading +731 Pips
Mai: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1307 Pips, DAX +504 Punkte, Live-Trading +1507 Pips
Juni: EURUSD, GBPUSD, Dow: +792 Pips, DAX +794 Punkte, Live-Trading +1351 Pips
Juli: EURUSD, GBPUSD, Dow: +827 Pips, DAX +522 Punkte, Live-Trading +892 Pips
August: EURUSD, GBPUSD, Dow: +381 Pips, DAX +291 Punkte, Live-Trading +895 Pips
September: EURUSD, GBPUSD, Dow: +775 Pips, DAX +439 Punkte, Live-Trading +1058 Pips
Oktober: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1075 Pips, DAX +408 Punkte, Live-Trading +1831 Pips
November: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1095 Pips, DAX +565 Punkte, Live-Trading +2647 Pips
Dezember: EURUSD, GBPUSD, Dow: +869 Pips, DAX -74 Punkte, Live-Trading +2140 Pips

WEITERE PERFORMANCE-WERTE UNTER:

www.der-trading-coach.com/aktuelles.html

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Alle Angaben ohne Gewähr.

Diese Analyse stellt keine finanzielle Anlageberatung dar – bitte konsultieren Sie dafür die entsprechenden Bank- und Kreditinstitute.

Sie handeln bzw. traden auf Ihr eigenes Risiko – jegliche Haftung seitens des Autors dieses Artikels wird ausgeschlossen.

Aktien-Markt: Sind Aktien in einer sehr gefährlichen Blase?

#### Auf der einen Seite fragen sich immer mehr Investoren, ob sich der Aktienmarkt derzeit in einer Blase befindet. Gleichzeitig sehen wir immer mehr Kleinanleger im Markt und immer steilere Anstiege. Daher gehen wir heute der Frage nach, ob der Markt wirklich in einer Blase ist oder zumindest das Potential hat, einen starken Pullback zu machen?

Wir machen Trader erfolgreich:

►► ► Endlich erfolgreich traden: hier 

Mein seit über 10 Jahren konstant, erfolgreiches Trading-System erlernen und selbst anwenden. Mit Geldrückgabe-Garantie und 0% Finanzierung.

►► ►Nachhaltig erfolgreich im Kryptomarkt: hier

Der Cryptodschungel verspricht hohe Renditen in kurzer Zeit. Doch die meisten Trader sind von der Volatilität überfordert und von den Fake-News geblendet. Ich zeige, welche News relevant sind und trade die Setups mit dem größten Potential.

►► ► Investieren aber richtig:  hier

Schauen Sie mir und meinem Team live dabei über die Schultern, wie wir konsequent, nachhaltig und exzellentem Timing ein großes Investitionsdepot aufbauen. Jetzt zum Einführungspreis.

►► ► Täglich mit mir traden: hier

Mein Premium-Service für alle, die konstant und entspannt traden wollen. Wie handeln die Großen und warum? Charts, News, Internas und System-Trading. Alles, was der spekulative Anleger braucht.

Dr. Esnaashari

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatungund geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberaterersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf [https://www.formationstrader.de/]


Über den Autor:

Dr. Hamed Esnaashari ist Humanmediziner und Facharzt für Chirurgie. ­Seine Leidenschaft für die Finanzmärkte mit dem Schwerpunkt Edel­metalle entdeckte er bereits im Studium. In den Jahren seines aktiven Handels entwickelte er das Formationstrader-Handelssystem, dass er später mit seinem Geschäftspartner Silvio Graß verfeinerte.

Als Gründer der Formationstrader GbR analysiert er in seinen täglichen ­Videos die Rohstoff-, und Finanzmärkte. Gemeinsam mit Silvio Grass ­bietet er privaten und institutionellen Börsenteilnehmer ein Investment- und ­Trading-Coaching.

Neben seinen Tätigkeiten an den Finanzmärkten ist er Mitbegründer und Finanzleiter der in Hong Kong ansässigen Firma „LTB Limited“, die eine neuartige Traingsbox inklusive Curriculum für Studierende und Chirurgen/-innen in der Weiterbildung produziert.


Über das Unternehmen:

Formationstrader – der Kanal für regelmäßige Analysen und Erklärungen zum Thema Börse. Die charttechnischen Analysen können sich mit Rohstoffen, Aktien, Währungen oder Indizes beschäftigen. Die Formationstrader bieten ein Ausbildungsprogramm – das Mentorprogramm für aktive Investor, Trader, und Daytrader – an.

Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite www.formationstrader.de

Gold Analyse: Warten auf Joe – verzögerte Corona-Hilfen deckeln den Preis

Im Vorfeld der Übergabe des US-amerikanischen Präsidentenamts von Donald Trump an Joe Biden nahm der Goldpreis zu Beginn der vergangenen Woche nicht ganz unvermutet wieder an Fahrt auf. Dies war zum einen der Erwartung der sehr zeitnah darauf folgen sollenden neuerlichen Corona-Hilfsgelder geschuldet, zum anderen wirkten wohl auch die durchaus martialischen Bilder des in der amerikanischen Hauptstadt aufgebotenen Sicherheitsapparats.

gold-chartanalyse-26012021-analyse-setups-daytrading-gold-cfd_800.jpg

Angesichts dessen, und in Erinnerung an die jüngsten Vorfälle am und im Washingtoner Kapitol, konnte ja durchaus den Wunsch nach etwas Sicherheit aufkommen. Kurz nachdem sich der zweite, eher psychologische Faktor, mit dem reibungslosen Vollzug des Festaktes glücklicherweise in Wohlgefallen aufgelöst hatte, traten die Goldbullen bereits wieder leicht auf die Bremse.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.com/de/analysen/gold-analyse/gold-analyse-warten-auf-joe-verzogerte-corona-hilfen-deckeln-den-preis

Hinweis in eigener Sache:

Börse & Trading für Anfänger – Der Onlinekurs 2021

Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.com/de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski

Admiral Markets Group AS
Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.com

Silber: Bald Kursexplosion?

#### Silber steht möglicherweise kurz davor, eine große Bodenbildung abzuschließen. Steht damit die nächste dynamische und langfristige Aufwärtsbewegung im Silberpreis bevor? Auf diese Marken kommt es unserer Meinung nach derzeit besonders an. Zudem beleuchten wir die makroökonomischen Gründe, die den Silberpreis beeinflussen können.

Wir machen Trader erfolgreich:

►► ► Endlich erfolgreich traden: hier 

Mein seit über 10 Jahren konstant, erfolgreiches Trading-System erlernen und selbst anwenden. Mit Geldrückgabe-Garantie und 0% Finanzierung.

►► ►Nachhaltig erfolgreich im Kryptomarkt: hier

Der Cryptodschungel verspricht hohe Renditen in kurzer Zeit. Doch die meisten Trader sind von der Volatilität überfordert und von den Fake-News geblendet. Ich zeige, welche News relevant sind und trade die Setups mit dem größten Potential.

►► ► Investieren aber richtig:  hier

Schauen Sie mir und meinem Team live dabei über die Schultern, wie wir konsequent, nachhaltig und exzellentem Timing ein großes Investitionsdepot aufbauen. Jetzt zum Einführungspreis.

►► ► Täglich mit mir traden: hier

Mein Premium-Service für alle, die konstant und entspannt traden wollen. Wie handeln die Großen und warum? Charts, News, Internas und System-Trading. Alles, was der spekulative Anleger braucht.

Dr. Esnaashari

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatungund geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberaterersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf [https://www.formationstrader.de/]


Über den Autor:

Dr. Hamed Esnaashari ist Humanmediziner und Facharzt für Chirurgie. ­Seine Leidenschaft für die Finanzmärkte mit dem Schwerpunkt Edel­metalle entdeckte er bereits im Studium. In den Jahren seines aktiven Handels entwickelte er das Formationstrader-Handelssystem, dass er später mit seinem Geschäftspartner Silvio Graß verfeinerte.

Als Gründer der Formationstrader GbR analysiert er in seinen täglichen ­Videos die Rohstoff-, und Finanzmärkte. Gemeinsam mit Silvio Grass ­bietet er privaten und institutionellen Börsenteilnehmer ein Investment- und ­Trading-Coaching.

Neben seinen Tätigkeiten an den Finanzmärkten ist er Mitbegründer und Finanzleiter der in Hong Kong ansässigen Firma „LTB Limited“, die eine neuartige Traingsbox inklusive Curriculum für Studierende und Chirurgen/-innen in der Weiterbildung produziert.


Über das Unternehmen:

Formationstrader – der Kanal für regelmäßige Analysen und Erklärungen zum Thema Börse. Die charttechnischen Analysen können sich mit Rohstoffen, Aktien, Währungen oder Indizes beschäftigen. Die Formationstrader bieten ein Ausbildungsprogramm – das Mentorprogramm für aktive Investor, Trader, und Daytrader – an.

Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite www.formationstrader.de

Trading-Ausblick für den 25. Januar 2021

Ausgabe vom 25. Januar 2021

Updates zu den Trading-Signalen möglicherweise kurz vor 09:00 Uhr im EURUSD, GBPUSD und DAX, und vor 14:00 im Dow Jones, wenn sich an den Tradingintervallen markttechnische Veränderungen ergeben haben.

Guten Morgen liebe Traderin, lieber Trader,
in den folgenden Zeilen findest Du:

+meine heutigen Trading-Ideen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones,
+eine Anleitung, wie Du meine Trading-Signale am besten umsetzen kannst,
+mein bisheriges Monatsergebnis.

Aufgrund der aktuellen Meldungsflut zu den Themen:

  • Corona,
  • Weltwirtschaft,
  • Politik,
  • Charttechnik,
  • etc.,

gehe ich in meinem Artikel ganz bewusst nicht mehr darauf ein.

Ich widme mich vielmehr den heutigen Einstiegs-Chancen im

  • EURUSD,
  • GBPUSD,
  • DAX,
  • DOW JONES,

sowie mentalen Punkten des Tradings.

Dabei zeige ich Dir, wie sehr die Psychologie letztlich das Zünglein an der Waage über Erfolg oder Misserfolg beim Trading darstellt, und wie Du mit den richtigen Strategien und Entries auch im momentan schwierigen Umfeld der Finanzmärkte Geld verdienen kannst.

Welche Kursbewegungen heute auftreten könnten, erkennst Du am jeweils tagesaktuellen Wirtschaftskalender auf meiner Webseite www.der-trading-coach.com unter der Rubrik AKTUELLES.

Ich drück Dir für heute wieder ganz fest die Daumen und freue mich, wenn Du jede Menge guter Trades „an Land ziehst“.

In diesem Sinne: gute Trades und bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt:

Same time, same station and good trades !!!

PERFORMANCE JANUAR 2021

TRADING-SIGNALE: EURUSD, GBPUSD und Dow Jones: +225 Pips,
TRADING-SIGNALE: DAX: +139 Punkte,
LIVE-TRADING-Updates für EURUSD, GBPUSD, DAX, DOW Jones: +1166 Punkte.

MEINE TÄGLICHE MARKTEINSCHÄTZUNG

Im folgenden Artikel findest Du meine tägliche Markteinschätzung mit Daytradingchancen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones.

EINES VORWEG

Wie gewohnt schauen wir uns für den heutigen Tradingtag kurz an, welche Entries sich ergeben könnten und wo mögliche Trading-Chancen liegen.

Wenn Du meine Entries, schon frühmorgens erhalten möchtest, gibt es die Möglichkeit, diese über meine Webseite www.der-trading-coach.com zu bestellen.

Außerdem gebe ich Dir wie gewohnt ein paar Tipps für Dein persönliches Trading mit folgenden Themen:

  • Gedanken für ein besseres Trading,
  • Trading-Ideen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones,
  • und last, but not least: wie Du meine Trading-Ideen dann auch optimal umsetzen kannst 😉

HINWEISE FÜR DEIN TRADING

Bitte beachte, dass die hier vorgestellten Märkte (EURUSD, GBPUSD, DAX, Dow Jones) im Moment alles andere als einfach zu traden sind.

Nicht jeder Trading-Tag kann ein Gewinn-Tag sein.

Wer glaubt, dass man jeden Tag nur gewinnen kann, der sollte lieber die Hände vom Trading lassen.

Trading braucht vor allem eines, und das heißt: innere Ruhe und Selbst-Disziplin.

WAS BEDEUTET DAS FÜR DEIN PERSÖNLICHES TRADING?

Zwei Punkte solltest Du beachten:

1.) riskiere nicht zu viel
2.) werde nicht zu gierig.

Nimm auch mal kleine Gewinne mit.

Das bedeutet, Du musst nicht unbedingt warten, bis mein Take-Profit von 40 Pips/Punkten erreicht. Du kannst z.b. nach 20 Pips/Punkten auch 50 % der Position schließen und setzt dann den Stopp-Loss auf den Einstiegskurs.

Denn nicht immer kommen die „großen Fische“ in Form von Riesen-Gewinnen 😉

Und wenn der Markt nicht so will, wie Du Dir das vorstellst, dann trade einfach an diesem Tag nicht, insbesondere nicht, wenn keine Wirtschaftsmeldungen anstehen.

Das ist oft besser, denn die nächste Chance kommt bestimmt. Vielleicht schon in den kommenden Tagen.

Denn schließlich ist der Markt IMMER stärker als Du. Der Markt hat quasi immer recht. Wenn Du es nicht glaubst, dann wirst Du ziemlich schnell merken, wie sich Dein Kontostand reduzieren wird.

Wenn Du obige Zeilen nochmal gelesen und wirklich verstanden hast, dann wird sich auch Dein Trading mit der Zeit merklich verbessern.

Gerne kannst Du mir schreiben, wie es Dir dabei so ergeht.

WAS ERWARTE ICH MIR VOM HEUTIGEN TRADING-TAG???

Wird es ein volatiler Handelstag werden, dh mit viel Kursbewegung, oder eher ruhig zugehen?

Diese Frage kann man beispielsweise unter Beachtung der jeweiligen Wirtschaftsmeldungen im vorab etwas abschätzen.

Nähere Infos dazu findest Du auf meiner Webseite www.der-trading-coach.com unter der Rubrik AKTUELLES, dort habe ich für Dich einen aktuellen Live-Wirtschaftskalender zur Verfügung gestellt.

DAY-TRADING-IDEEN
++++++++++++++++++

Meine nachfolgenden Tradingideen sind für EURUSD, GBPUSD ab ca. 09:00 bis 16:00 Uhr, für den DAX ab ca. 09:30 bis 16:00 Uhr, und im Dow Jones ab ca. 14:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr gültig.

BITTE BEACHTE:
Auch meine Trading-Updates (nur für Abonnenten) sind für oben genannte Zeit-Invervalle gültig.

Außerhalb dieser Zeiten ergeben sich meist Fehlausbrüche.

Den genauen Einsatz der Signale beschreibe ich weiter unten.

TRADING-TAGE: Am Montag Vormittag und am Freitag Nachmittag gehe bei Meldungsknappheit am besten keine Trades ein, oder riskiere keine Gewinne der Woche oder des laufenden Monats.

TEILGEWINNE: Nimm nach 10, 15 oder 20 Pips Teilgewinne mit, analog für den DAX mit Punkten, und sichere Deine Trades rechtzeitig ab.

Du musst nicht immer unbedingt abwarten, dass der entsprechende Kurs in den Take-Profit läuft. Wie gesagt, die „großen Fische“ schwimmen nicht immer im Teich.

Die 40 Pips/Punkte, die ich als Take-Profit vorschlage, werden natürlich nicht immer erreicht. Die Märkte sind eben kein „Wunsch-Konzert“. Manchmal wären hingegen auch mehr als 40 Pips Take-Profit möglich. So gesehen, gibt es sogar auch noch größere als „große Fische“, aber das kommt eher selten vor. Du verstehst sicher was ich meine 😉

VERWENDE EINEN STOPP-LOSS UND EINEN TRAILING-STOPP:

Der Stop-Loss ist Dein „Rettungsring“ beim Trading. Gehe niemals einen Trade ein, ohne auch einen Stop-Loss (SL) zu setzen. Zusätzlich erleichtert der Trailing-Stop Dein Trading.

Der Trailing-Stop zieht automatisch den Stop-Loss nach. Du musst dann nicht ständig vor dem Rechner sitzen. Weniger ist oft mehr. Dieser Punkt gilt auch beim Trading. Vermeide somit Deinen persönlichen Trader-Burn-Out 😉 .

Jedoch sollte Deine Handelsplattform laufen, z.B. Metatrader MT4, der PC also eingeschaltet sein. Mein Trailingstop liegt meistens bei 15-25 Pips, abhängig von der Volatilität, das bedeutet Beweglichkeit des Marktes.

Bei nur wenig Marktbewegung nehme ich meistens 15 Pips Trailingstop. Bei einer Range über 50 Pips zwischen Mitternacht und ca. 8:30 kannst Du auch einen größeren Trailingstop, von z.B. 25 Pips verwenden.

TRADING-IDEEN FÜR HEUTE (Kursstellung ActivTrades)
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die von mir angegebenen Einstiegskurse ermittle ich auf einer Metatrader-4-Plattform von FXFlat.

Wenn Du bei einem anderen Broker bist, so musst Du vorher vergleichen, wie sehr sich die Kursstellung von ActiveTrades zu Deinem Broker unterscheidet.

Das können im Dow Jones oft 5, 10 oder mehr Punkte sein. Rechne dann entsprechend um, und Du hast dann die für Dich passenden neuen Einstiegspunkte.

Noch etwas, weil ich immer wieder danach gefragt werde:

Ich weiß, für die meisten Trader ist es klar, aber der Vollständigkeit halber, für alle Neueinsteiger:

Long bedeutet KAUFEN (BUY)
Short bedeutet VERKAUFEN (SELL)

Die folgenden Werte kannst Du als Market-Order direkt eingeben, wenn Du um ca. 9 Uhr beim Rechner sitzt, oder als Pending-Order (Buy-Stopp, Sell-Stop). Genauere Erklärungen dazu findest Du weiter unten 😉

— EURUSD — Kurse FXFlat

(Einstieg aktuell gegen 09:00 bis ca. 16:00)

Long @ 1.2185
Short @ 1.2140

— GBPUSD — Kurse FXFlat

(Einstieg aktuell gegen 09:00 bis ca. 16:00)

Long @ 1.3725
Short @ 1.3675

Für EURUSD und GBPUSD gelten:
Stopp-Loss 25 Punkte,
Take-Profit 40 Punkte,
Trailingstop 15 Punkte.

— DAX® (Kassa) — Kurse FXFlat

(Einstieg aktuell gegen 09:00 bis ca. 16:00)

Long @ 13930
Short @ 13885

Stopp-Loss 25 Punkte,
Take-Profit 40 Punkte,
Trailingstop 15 Punkte.

—DOW JONES-KASSAMARKT– Kurse FXFlat

(Einstieg aktuell gegen ca. 14:00 und später, Entries sind bis ca. 20-21 Uhr gültig, abhängig von der Volatilität im Dow Jones).

Sollte sich an der Kurs-Empfehlung des Dow Jones etwas ändern, erhalten unsere Kunden zeitnah ein Update mit unseren neuesten Entries.

Für Abonnenten:
Long @ Aktualisierung am Nachmittag vor 14 Uhr,
Short @ Aktualisierung am Nachmittag vor 14 Uhr.

Long @ –
short @ –

Stopp-Loss 25 Punkte,
Take-Profit 40 Punkte,
Trailingstop 15 Punkte.

ACHTUNG:

Wenn der Kurs zum angegebenen Zeitpunkt (09:00 Uhr bei Devisen und im DAX um 09:30 Uhr, 14:00 Uhr bei der Wallstreet) bereits über- oder unterschritten wurde, dann wartest Du, dass der Kurs wieder zurückkommt und machst dann einen Entry (long, short).

Denn, wie schon André Kostalany in etwa sagte: „Laufe also dem Trade nicht hinterher, wenn der „Zug schon abgefahren ist“ „. Und er hatte definitiv recht.

Denn man weiß nie, ob es nur ein kurzfristiger Fehlausbruch ist und dann alles in die andere Richtung geht ;-). Und dann wirst Du es bereuen, so voreilig gewesen zu sein.

ZUR VERWENDUNG MEINER SIGNALE
++++++++++++++++++++++++++++++++

Du kannst meine Trading-Ideen „at market“ eingeben, also direkt gleich kaufen (buy) oder verkaufen (sell), wenn der Kurs erreicht wird und Du vor dem Rechner sitzt.

Das bedeutet, Du machst die Order-Maske auf, wo man kaufen oder verkaufen kann, und gibst die Ordergröße anhand des Risikos Deiner Kontogröße ein und clickst dann auf BUY oder SELL.

Zum Beispiel 0.5-1.0 % Risiko. Ein Risiko von 1 % wären bei einem Euro 10.000 Konto also 100 Euro, die Du riskierst.

Bei einem Stop-Loss von 25 Pips, könntest Du also ungefähr 0.4 Lot im EURUSD dann traden.

Oder 4 CFD-DAX-Kontrakte.

Oder Du gibst meine Signale als pending order ein (buy stopp, buy limit, sell stopp, sell limit), wenn Du nicht vor dem Rechner sitzt.

Wenn Du Fragen dazu hast, schreib mir gerne ein Nachricht.

SPREAD DES BROKERS

Beachte bei der Eingabe meiner Signale auch unbedingt auf den Spread Deines Brokers.

Wenn mein Entry long bei 1.1000 im Euro liegt und der Spread bei Deinem Broker bei z.B. 2 Pips liegt, dann gibst Du als buy-stop-Order 1.1002 als Kaufpreis ein und nicht 1.1000. Du musst also den Spread von 2 Pips dazuzählen.

Umgekehrt gilt dies auch bei einem Verkaufs-Trade = Short-Trade, wo Du den Spread abziehst. Wenn ich also 1.1010 short angebe, dann steigst Du bei 1.1008 ein bzw. legst dort eine Sell-stop-Order.

Das ist ganz wichtig, sonst wirst Du zu früh in den Trade eingestoppt.

Außerdem: nimm auch schon nach 5, 10, 15 Pips/Punkten Teilgewinne mit, wenn der Markt nur sehr wenig beweglich ist. Du also investiert bist, und es tut sich gar nichts.

Das ist ein Anzeichen, dass der Markt unentschlossen ist, und möglicherweise bald dreht 😉 .

Verwende einen Trailingstop von 15-25 Pips, abhängig von der Volatilität des Marktes. Wenn der Markt viel Bewegung hat, nimmst Du einen höheren Trailingstop, also 25 Pips.

Ich verwende die Entries zweimal täglich bis spätestens ca. 16 Uhr (bei EURUSD, GBPUSD, DAX) und bis ca. 20-21 Uhr im Dow Jones.

Das bedeutet: falls Du bereits einmal investiert warst, so kannst Du einen zweiten Einstieg so vornehmen:

Für short (verkaufen) steigst Du so ein, dass, falls der komplette Kerzen-Körper (die Dochte werden nicht beachtet) einer 5-Min-Kerze über dem Einstiegslevel liegt, Du anschließend short gehst, wenn eine weitere 5-Min-Kerze mein angegebenes Entrielevel der Signale durchbricht.

Wenn also der Einstiegskurs short bei 1.1000 liegen würde, und eine 5-min-Kerze oberhalb von 1.1000 geschlossen hat, beispielsweise 1.1005, so bist Du bereit für einen neuerlichen Short-Entry bei 1.1000.

Analog gilt es für einen Long-Trade.

Das war´s von meiner Seite, ich drücke Dir wieder ganz fest die Daumen für heute und wünsche Dir gute Trades

Berndt (Ebner)

DER TRADING-COACH

http://www.der-trading-coach.com/aktuelles.html

coaching@der-trading-coach.com

PERFORMANCE 2020

Januar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1134 Pips, DAX +588 Punkte, Live-Trading +1915 Pips
Februar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +657 Pips, DAX +330 Punkte, Live-Trading +1829 Pips
März: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1658 Pips, DAX +1187 Punkte, Live-Trading +3638 Pips
April: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1046 Pips, DAX +701 Punkte, Live-Trading +2860 Pips
Mai: EURUSD, GBPUSD, Dow: +990 Pips, DAX +511 Punkte, Live-Trading +660 Pips
Juni: EURUSD, GBPUSD, Dow: +908 Pips, DAX +919 Punkte, Live-Trading +1599 Pips
Juli: EURUSD, GBPUSD, Dow: +595 Pips, DAX +526 Punkte, Live-Trading +1703 Pips
August: EURUSD, GBPUSD, Dow: +806 Pips, DAX +924 Punkte, Live-Trading +1780 Pips
September: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1121 Pips, DAX +714 Punkte, Live-Trading +3457 Pips
Oktober: EURUSD, GBPUSD, Dow: +989 Pips, DAX +636 Punkte, Live-Trading +2128 Pips
November: EURUSD, GBPUSD, Dow: +674 Pips, DAX +314 Punkte, Live-Trading +1451 Pips
Dezember: EURUSD, GBPUSD, Dow: +451 Pips, DAX +283 Punkte, Live-Trading +1661 Pips

PERFORMANCE 2019

Januar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +773 Pips, DAX +437 Punkte, Live-Trading +1766 Pips
Februar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +333 Pips, DAX +231 Punkte, Live-Trading +1398 Pips
März: EURUSD, GBPUSD, Dow: +859 Pips, DAX +382 Punkte, Live-Trading +1871 Pips
April: EURUSD, GBPUSD, EURJPY, GBPJPY, Dow: +432 Pips, DAX +199 Punkte, Live-Trading +929 Pips
Mai: EURUSD, GBPUSD, Dow: +608 Pips, DAX +441 Punkte, Live-Trading +1448 Pips
Juni: EURUSD, GBPUSD, Dow: +406 Pips, DAX +322 Punkte, Live-Trading +1127 Pips
Juli: EURUSD, GBPUSD, Dow: +273 Pips, DAX +282 Punkte, Live-Trading +1114 Pips
August: EURUSD, GBPUSD, Dow: +567 Pips, DAX +469 Punkte, Live-Trading +1728 Pips
September: EURUSD, GBPUSD, Dow: +554 Pips, DAX +118 Punkte, Live-Trading +1127 Pips
Oktober: EURUSD, GBPUSD, Dow: +707 Pips, DAX +461 Punkte, Live-Trading +2329 Pips
November: EURUSD, GBPUSD, Dow: +34 Pips, DAX +160 Punkte, Live-Trading +634 Pips
Dezember: EURUSD, GBPUSD, Dow: +766 Pips, DAX +465 Punkte, Live-Trading +1399 Pips

PERFORMANCE 2018

Januar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +856 Pips, DAX +115 Punkte, Live-Trading +1003 Pips
Februar: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1284 Pips, DAX +465 Punkte, Live-Trading +738 Pips
März: EURUSD, GBPUSD, Dow: +901 Pips, DAX +650 Punkte, Live-Trading +1306 Pips
April: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1042 Pips, DAX +183 Punkte, Live-Trading +731 Pips
Mai: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1307 Pips, DAX +504 Punkte, Live-Trading +1507 Pips
Juni: EURUSD, GBPUSD, Dow: +792 Pips, DAX +794 Punkte, Live-Trading +1351 Pips
Juli: EURUSD, GBPUSD, Dow: +827 Pips, DAX +522 Punkte, Live-Trading +892 Pips
August: EURUSD, GBPUSD, Dow: +381 Pips, DAX +291 Punkte, Live-Trading +895 Pips
September: EURUSD, GBPUSD, Dow: +775 Pips, DAX +439 Punkte, Live-Trading +1058 Pips
Oktober: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1075 Pips, DAX +408 Punkte, Live-Trading +1831 Pips
November: EURUSD, GBPUSD, Dow: +1095 Pips, DAX +565 Punkte, Live-Trading +2647 Pips
Dezember: EURUSD, GBPUSD, Dow: +869 Pips, DAX -74 Punkte, Live-Trading +2140 Pips

WEITERE PERFORMANCE-WERTE UNTER:

www.der-trading-coach.com/aktuelles.html

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Alle Angaben ohne Gewähr.

Diese Analyse stellt keine finanzielle Anlageberatung dar – bitte konsultieren Sie dafür die entsprechenden Bank- und Kreditinstitute.

Sie handeln bzw. traden auf Ihr eigenes Risiko – jegliche Haftung seitens des Autors dieses Artikels wird ausgeschlossen.